Eiskalte Köstlichkeiten

Coole Sache – Slush Eis selber machen

Waldmeister, Zitrone, Kirsche oder Erdbeere – genießen Sie im Sommer eiskalte Erfrischungen mit fruchtigem Aroma. Lesen Sie, wie Sie Slush Eis einfach selber machen!

Datum:
Slush Eis selber machen

Slush Eis kommt bei Groß und Klein super an – erst recht, wenn es selbst gemacht ist.

In südlichen Ländern wie Spanien oder Italien heißt es Granita, im Norden wird das eiskalte süße Getränk als Slushie oder Slush Eis bezeichnet. Wie Sie Slush Eis selber machen, verraten wir hier.
Wenn die Temperaturen auf dem Thermometer immer weiter nach oben klettern, sehnt sich der Körper nach kalten Erfrischungen. Alles, was aus dem Kühlschrank oder dem Gefrierfach kommt, ist willkommen. Dazu gehört das kunterbunte Slush Eis, das vor allem bei Kindern hoch im Kurs steht.

Was ist Slush Eis?

Als Slush Eis bezeichnet man halbgefrorenes gestoßenes Eis, das mit Sirup, Fruchtsäften oder frischen Früchten versetzt ist. Der Slushie wird meist in Gläsern mit Strohhalm und einem Löffel serviert. Während man das Slush Eis löffelt, schmilzt es durch die Wärme der Umgebung, sodass am Ende eine schmackhafte Flüssigkeit im Glas übrig bleibt.
In Deutschland findet man Slush Eis vor allem mit Aromen wie Erdbeere, Zitrone, Waldmeister, Cola oder Kirsche. In Südeuropa hingegen begeistern Eisdielen und Bars zusätzlich mit ausgefallenen Geschmacksrichtungen wie Mandel, Minze oder Melone.

Slush Eis selber machen

Die kühle Köstlichkeit lässt sich ganz einfach zu Hause herstellen – mit einer Slush-Eis-Maschine, dem Thermomix oder auch ohne. Für Kindergeburtstage, Gartenpartys oder an heißen Tagen lohnt es sich, das Slush Eis selber zu machen. Es schmeckt oftmals besser als die fertigen Mischungen und Sie wissen, was drin ist.

Galerie: Slush-Eis-Maschinen: Fünf beliebte Geräte

Slush Eis selber machen mit der Slush-Eis-Maschine

Alles, was Sie für das Slush Eis benötigen: Wasser, Sirup oder Fruchtsaft und Zucker. Geben Sie Wasser und Sirup bzw. Fruchtsaft und Zucker in den Eisbehälter der Eismaschine und stellen Sie ihn in den Gefrierschrank, bis die Flüssigkeit komplett gefroren ist. Achtung: Füllen Sie den Behälter nur zur Hälfte, da sich die Flüssigkeit beim Gefrieren ausdehnt. Setzen Sie den Eisbehälter auf die Maschine und schalten Sie diese ein. Die Slush-Eis-Maschine verwandelt den Eisblock in Crush-Eis. Ist sie damit fertig, füllen Sie die Köstlichkeit in Gläser, beträufeln Sie sie mit Sirup und servieren das Getränk mit Früchten und einem Strohhalm.

Slush Eis selber machen ohne Slush-Eis-Maschine

Wer die eiskalte Erfrischung nur gelegentlich zubereiten möchte, kann auf die Anschaffung einer speziellen Eismaschine verzichten und sich mit klassischen Küchengeräten behelfen. Das ist etwas aufwendiger, unterscheidet sich aber kaum im Resultat. Für den Slushie ohne Eismaschine brauchen Sie Wasser und Sirup oder Fruchtsaft und frische Früchte, einen Eiswürfelbehälter sowie einen Mixer oder Eiscrusher.
Mischen Sie das Wasser mit dem Sirup oder dem Fruchtsaft. Wer Zucker hinzugeben möchte, sollte darauf achten, dass Zucker das Gefrieren erschwert. Je mehr Zucker das Slush Eis enthält, desto flüssiger wird es.
Geben Sie die Flüssigkeit in einen Eiswürfelbehälter und stellen diese für ca. 10 Stunden ins Gefrierfach. Ist die Flüssigkeit komplett gefroren, wird sie mit einem Mixer oder Eiscrusher zerkleinert. Hat das Slush Eis gewünschte Konsistenz erreicht, füllen Sie es in Gläser, dekorieren es mit frischen Früchten und servieren es. Für ganz kurz Entschlossene: Wer sich spontan für ein Slush Eis entscheidet und Eiswürfel im Kühlschrank hat, kann diese zerkleinern und mit Sirup übergießen.

Sommer, Sonne, Slushie

Ob mit frischen Früchten oder als Cocktail mit Wodka oder Sekt – das Slush Eis kommt bei Kindern und Erwachsenen im Sommer gleichermaßen gut an. Überzeugen Sie sich selbst!

Becher, Maschinen und Sirups

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.