Serie „Frisch vom Markt“

Erdbeeren: Die frechsten Früchtchen der Saison

Frische Erdbeeren! Im Kuchen, als Eis oder einfach so zwischendurch. Die Erdbeersaison ist immer ein Grund zur Freude. Lesen Sie mehr über eine ganz besondere Frucht.

Datum:
Erdbeeren vom Markt

Erdbeerzeit – genießen Sie wunderbare Desserts, Kuchen oder einfach die Beeren pur.

Aardbeeren, Erbir oder gar Haarbeere: Die Erdbeere hat viele wundersame Namen, die mal eindeutig sind wie die Rothbeere, wie sie in Tirol genannt wird, und mal merkwürdig wie eben Erpir im Mittelhochdeutschen. Aber was ist schon ein Name, bei einer seit der Steinzeit beliebten Frucht? Ja richtig, so alt ist diese Frucht bereits. Bis ins Mittelalter war sie noch bedeutend kleiner als die im 18. Jahrhundert in Holland kultivierte Gartenerdbeere. Mit ihrer schönen roten Farbe und der saftigen Süße verwundert es nicht, dass die Erdbeere sowohl bei den alten Römern als auch den Germanen ein Symbol für die Liebe war. Heute ist sie auf der ganzen Welt bekannt. Während sie auf der Nordhalbkugel bis hoch in Finnland im Freien wächst, ist sie in Asien eine teure Delikatesse – 20 Euro für ein Pfund fade Gewächshauserdbeeren sind hier keine Seltenheit.

Galerie: Ratgeber Handmixer: Fünf beliebte Geräte in der Übersicht

Die Erdbeere hat Saison – selbst pflücken beim Bauern

Da haben wir in Deutschland großes Glück: Die Erdbeersaison geht hierzulande von Mai bis Juli, wobei die kleine Walderdbeere sogar noch im Oktober reift. Die großen, süßen Früchte, die wir jetzt überall frisch vom Feld kaufen können, wachsen jedoch nur im Sommer. Da Erdbeeren nicht nachreifen, gehen Sie nach Möglichkeit direkt beim nächsten Erdbeerbauern einkaufen und wählen ihre Erdbeeren selber vom Feld aus. Selbst pflücken macht dabei nicht nur mehr Spaß, sondern ist oft auch noch günstiger.
Und wenn Sie daraus noch ein köstliche Matcha-Minzmousse mit Erdbeeren zubereiten oder ein Erdbeer-Daiquiri, ist das Glück perfekt

Gesund und vielseitig – nicht nur auf dem Tisch

Obwohl Erdbeeren viel Zucker enthalten, sind sie sehr gesund. Erdbeeren enthalten mehr Vitamin C als Orangen, außerdem herzfreundliches Kalium und Magnesium. Die Nährwerte der Erdbeere haben es in sich: Vitamine von E bis K, Folsäure und Beta-Carotin enthält sie auch in beachtlichen Mengen. Vor allem für schwangere Frauen ist sie deshalb eine ideale Frucht. Beautyblogger schwören darüber hinaus auch auf den Bleaching Effekt von Erdbeerpeeling für die Zähne. Die Fruchtsäure entfernt tatsächlich Ablagerungen, greift jedoch auch den Zahnschmelz an, der unsere Zähne vor Karies schützt.

Klassischer Erdbeerkuchen oder Erdbeerguacamole?

Manche Dinge brauchen keine Rezepte – ein üppig belegter Erdbeerkuchen ist sicherlich immer eine Empfehlung. Selbstgemachtes Erdbeereis, Erdbeer-Mascarpone-Eistorte, Erdbeeren in Quark oder Joghurt sind auch allseits als gute Idee bekannt, obwohl Erdbeeren eigentlich auch ausgezeichnet für sich selbst stehen. Probieren Sie jedoch mal Erdbeerguacamole: Zerdrücken sie hierzu einfach eine reife Avocado mit etwas Zitronensaft und mischen Sie statt Tomaten feingewürfelte Erdbeeren unter. Lassen Sie sich von der herzhaft-süßen Mischung überraschen.

Kuchenplatten

Julia Pidoll

von

Julia Pidoll ist Weltenbummlerin und leidenschaftliche Genießerin. Auf eKitchen berichtet sie über Exotisches, Neues und auch Altbewährtes, rund um Genuss aus der Küche.