Vakuumgaren ohne Dampfgarer

Mobiles Vakuumgaren mit Anova Precision Cooking

Vakuumgaren gilt immer noch als ein selteneres und schwieriges Kochvergnügen. Man benötigt zudem einen Vakuumierer und Vakuumbeutel oder einen Dampfgarer. Anova bietet nun einen ungemein praktischen Ansatz, der das Vakuumgaren wesentlich erleichtern soll. Aktuell gibt es den Aufsatz besonders günstig.

Datum:
Anova Precision Cooking

Anova Precision Cooking ist kein Rührstab, sondern ein Heizstab mit Temperaturfunktion.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Anova bietet mit dem Precision Cooker eine praktische, sogar mobile Lösung selbst für Camper an. Ein eigener Kochherd ist nicht nötig. Die Bedienbarkeit via Smartphone ist kein unnötiger Luxus und auch die Rezeptewahl sehr praktisch. Die Überwachung der Temperatur, das kontinuierliche Umrühren des Wasserbads sowie die Fernsteuerung von unterwegs und der geringe Platzbedarf sind echte Pluspunkte. Das alles zu einem sehr guten Preis! Wäre es zudem noch möglich, über die Community individuelle Rezepte in der App aufzunehmen, wäre es eine glatte 1. Vakuumgaren? Noch nicht? Jetzt aber doch vielleicht.
Vakuumgaren wird auch als „Sous-Vide“ bezeichnet, was übersetzt „unter Vakuum“ garen bedeutet. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Das Essen verliert weder Aroma- noch wertvolle Inhaltsstoffe. Die Nahrung wird extrem schonend zubereitet. Obgleich die Erfindung aus französischen Küchen bereits über 40 Jahre alt ist, hat sie sich bis heute kaum durchgesetzt. Denn die Technik erscheint vielen als zu aufwendig und zu teuer. So kosten gute Dampfgarer zusammen mit den notwendigen Vakuumierern mehrere Hundert Euro. Im vorweihnachtlichen Schnäppchenrausch können Sie aktuell das Anova-Precision-Cooking-System mit Bluetooth für 119 anstatt 179 Euro und die WLAN-Version mit etwas größerer Heizleistung für 149 anstatt 199 Euro bestellen (zum Wechseln des Modells klicken Sie auf das Bluetooth- oder WLAN-Symbol).

Lösung & Handhabung: Anova Precision Cooker

Anova Precision Cooker

1. Am Kochtopf befestigen, Höhe des Heizstabs einstellen.

Der Zubereitungsvorgang dauert bei den üblichen Niedrigtemperaturen ab 50 bis ca. 90 Grad erheblich länger als ein gebratenes Steak aus der Pfanne. Es ist also nichts für den schnellen Zahn, sondern etwas für den bewussten Kochgenuss. Die US-Firma Anova hat sich mit dem „Precision Cooking“-Produkt für einen folgenden Ansatz entschieden: Man kombiniere einen Heizstab – mit eigenem Stromanschluss – mit einer Wasserrühreinheit am unteren Ende, um die Wassertemperaturschichten auf gleichmäßigere Temperaturen zu bringen, baue natürlich einen Temperaturregler mitsamt Sensor ein, obendrauf eine WiFi / Bluetooth-Einheit, die mittels Smartphone-Steuerung bedienbar ist.
Anova Precision Cooker

2. Vakuumbeutel in das Wasserbad einführen.

Der Kochtopf muss mindestens 11 cm hoch sein, was wohl in jedem Haushalt verfügbar sein sollte. Der Precision Cooker wird über eine vertikal variabel einstellbare Befestigungseinheit am Kochtopfaußenrand fixiert. Wasser rein, auf Temperatur bringen und ab mit dem Vakuumbeutel, den man natürlich auch vorher anbringen kann (kein Unterschied zur üblichen Handhabung).
Anova Precision Cooker

3. Vakuumbeutel fixieren.

Schon hat man 40 Jahre nach der Erfindung einen Vakuumgarer, der sogar von unterwegs und zeitgesteuert ein temperaturgesteuertes Garvergnügen ermöglicht. Die kostenlose Smartphone-App (iOS und Android) bietet eine Vorauswahl an Rezepten für diverse Fleisch- und Gemüsesorten, damit man nicht bei der Temperaturwahl und Dauer rätseln muss.
Anova Precision Cooker

4. Die Vorbereitungen sind erledigt.

Wer es feinjustieren möchte, kann unterschiedliche Garstufen für Fleischsorten auswählen (die typischen Stufen von rare bis well done). Zudem hilft eine Timer-Funktion dabei, den Garvorgang zeitgesteuert zu starten. Was sogar von unterwegs auch manuell geht, insofern man alle Zutaten mitsamt Vakuumbeutel im Kochtopf untergebracht hat.
Anova Precision Cooker

5. Auswahl des Rezepts via Smartphone-App (über Bluetooth oder WiFi-Connect), um die genaue Temperatur und Dauer einzustellen. Natürlich ist ein manuelles Einstellen am Precision Cooker ohne App möglich. Wer mag, kann von unterwegs den Garvorgang starten.

Praktisch? Ja, wir würden das auf jeden Fall bejahren.
Anova Precision Cooker

Ein unmittelbares Überwachen des Garvorgangs ist nicht notwendig, da der Precision Cooker die Temperatur überwacht sowie die Gardauer. Allerdings sei betont, dass man bei unterschiedlichen Stärken des Gargutes durchaus unterschiedliche Ergebnisse erhalten kann. Ganz so super automatisch ist das natürlich nicht. Erfahrung ist und bleibt auch hier wichtig.

Kann man ihn gut reinigen?
Anova Precision Cooker

Zum Reinigen lässt sich der Precision Cooker von Anova einfach auseinandernehmen.

Weitere Produkteigenschaften

Temperaturbereich: 25 °C - 99 °C
Abweichung: ± 0.01 °C
Wasserumlauf: 7-8 Liter je Minute
maximaler Kochtopfinhalt: 15 - 19 Liter
Timer: 99 Stunden
Leistung: 800 W (Bluetooth)/900 W (WLAN)
Wer sich für andere Lösungen interessiert, dem sei der Test des kostengünstigen Steba SV2 oder aber der Bericht über die Einbau-Vakuumierschale eines Miele-Ofens ans Herz gelegt.

Sous-Vide-Garer

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.