Mini-Kuchen mit großartigem Dekor

Cake-Pops-Grundrezept – kleine Kuchen ganz groß

Niedliche Kuchen-Lollis aus eigener Produktion – mit unserem Cake-Pops-Grundrezept zaubern Sie diese besonderen Backwerke im Handumdrehen!

Datum:
Cake-Pops-Grundrezept

So aufwendig die Deko bei Cake-Pops ausfallen kann, so einfach gestaltet sich das Grundrezept.

Cake-Pops sind bei deutschen Kuchenliebhabern sehr begehrt. Die kleinen Kunstwerke aus Kuchenteig mit aufwendigen Verzierungen lassen sich ohne Weiteres auch in der heimischen Backstube herstellen.
Mit Cake-Pops machen Sie bei der nächsten Kaffeetafel Eindruck. Mit einem unkomplizierten Grundrezept backen Sie die beliebten Mini-Kuchen selbst und dekorieren Sie anschließend nach Herzenslust. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen Rezepten für Cake Pop Maker beziehungsweise Cake-Pop-Formen und der Herstellung aus fertigem Rühr- oder Biskuitkuchen.
Wenn Sie die runden Mini-Kuchen am Stil leidenschaftlich gerne essen oder servieren, probieren Sie doch einmal die unkomplizierten Do-it-yourself-Varianten aus. Sogar wenig erfahrenen Hobby-Bäckern gelingen die winzigen Köstlichkeiten im Nu. Wenn Sie Zeit sparen möchten, entscheiden Sie sich für die Variante aus Fertigkuchen. Für ambitionierte Bäcker, die häufig Cake-Pops machen, lohnt sich die Anschaffung einer entsprechenden Silikon-Form beziehungsweise eines Waffeleisens für die runden Miniatur-Kuchen.

Cake-Pops im Maker oder in der Silikonform backen

Sie stellen aus folgenden Zutaten einen Teig her:
  • 125 Gramm weiche Butter
  • 125 Gramm Puderzucker
  • 2 Eier (mittelgroß)
  • 125 Gramm Mehl
  • 1 große Messerspitze Backpulver.
Zuerst Butter und Zucker mit dem elektrischen Handmixer cremig rühren, dann die Eier nacheinander unterrühren, anschließend Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und ebenfalls einrühren. Diesen Teig füllen Sie entweder in eine Cake-Pop-Form aus Silikon und backen die Küchlein für etwa 20 Minuten bei 160 Grad Umluft im Backofen, oder Sie nutzen Ihren Cake-Pop-Maker nach der Bedienungsanleitung. Anschließend lassen Sie die fertigen Cake Pops auskühlen und dekorieren Sie wie unten beschrieben.

Cake-Pops aus gekauftem Biskuit- oder Rührkuchen – einfacher geht es nicht

Für diese Variante benötigen Sie entweder einen hellen oder dunklen Fertig-Biskuitboden oder einen Rührkuchen ohne Glasur. Diesen zerbröseln Sie fein, am einfachsten gelingt dies mithilfe einer Küchenmaschine. Anschließend vermengen Sie die Brösel mit je 60 Gramm weicher Butter und Puderzucker sowie 150 Gramm Frischkäse (Doppelrahmstufe). Jetzt formen Sie daraus kleine Kugeln und lassen diese mindestens für eine halbe Stunde im Kühlschrank festwerden.

Montage auf Stäbchen

Stecken Sie Holzstäbchen in die fertigen Kugeln hinein und platzieren diese anschließend in einem Block aus Moosgummi oder auf einem Styroporblock. Im Handel bekommen Sie auch spezielle Cake-Pop-Ständer.
Tipp: Zusätzlich sorgt geschmolzene Schokolade beliebiger Art, in die Sie die Holzstäbchen vor dem Einstechen in die Kuchenkugeln tauchen, für Halt.

Fantasievoll dekorieren

Das Wichtigste an Cake-Pops ist die hübsche Optik. Sie können die kleinen Kuchenkugeln ganz nach Ihrem Geschmack dekorieren. Um zügig und sauber zu arbeiten, sollten Sie die verschiedenen Deko-Elemente vorher in kleinen Schüsselchen bereitstellen. Als Dekor kommen unter anderem diese Zutaten infrage:
  • Schokoflocken oder -streusel
  • Liebesperlen
  • Silber- oder Goldkügelchen
  • Krokant
  • gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • essbarer Glitter aus Zucker
  • winzige Zuckerblümchen, -blüten und -blätter.
Im Fachhandel sind auch Augen aus Zucker erhältlich. Damit lassen sich lustige Cake-Pop-Figuren herstellen, wie zum Beispiel Tiere oder Clowns. Selbst gemachter Fondant eignet sich ebenso hervorragend als Deko.
Schmelzen Sie dann Kuvertüre aus weißer, Vollmilch- oder Zartbitterschokolade vorsichtig in einer Schüssel im Wasserbad. Tauchen Sie einen Cake-Pop-Lolli in die flüssige Schokolade ein. Anschließend drehen Sie ihn vorsichtig in dem Schüsselchen mit den ausgewählten Dekor-Elementen, bis die gewünschte Fläche vollständig bedeckt ist. Nun stellen Sie den Cake-Pop-Lolli wieder in den Ständer zurück und lassen die Kuvertüre auskühlen. Cake-Pops mit einem einfachen Grundrezept zuzubereiten, macht Hobby-Bäckern viel Spaß.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.