Aus eigener Produktion

Originelle Cake-Pops ohne Backen herstellen

Beeindrucken Sie Ihre Lieben mit Cake-Pops, den köstlichen kleinen Kuchenkugeln mit fantasievoll bunter Verzierung. Wie sie gelingen, erfahren Sie hier.

Datum:
Cake-Pops ohne backen

Nicht immer braucht es einen Backofen, um leckere Küchlein zu zaubern.

Sogar Kinder und Jugendliche können mühelos Cake-Pops ohne Backofen oder Cake-Pop-Maker herstellen. Die Kugeln lassen sich schnell formen. Anschließend verzieren Sie die Cake-Pops nach Herzenslust.
Mit Cake-Pops sorgen Sie für einen attraktiven und leckeren Hingucker auf der Kaffeetafel. Auch als kleine Aufmerksamkeit für Freunde und Gastgeber kommen die entzückenden Miniküchlein in Kugelform hervorragend an. Um Cake-Pops selbst zu machen, benötigen Sie nur wenige Zutaten und nicht einmal einen Backofen. Innerhalb von weniger als einer Stunde stellen Sie die kleinen Kunstwerke her, bei deren Verzierung der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

Runde Minikuchen unkompliziert selbst machen

Wer denkt, dass Cake-Pops nur mit viel Aufwand und teuren Gerätschaften gelingen, liegt zum Glück daneben. Sie können die kleinen Köstlichkeiten ohne Backofen daheim zubereiten. Selbst Koch- und Backanfängern gelingen die Cake-Pops ohne Backen mühelos. Sie verwenden als Basis für die Kuchenmasse einfach einen Fertigkuchen aus dem Einzelhandel oder vom Bäcker.

Kugeln für Cake-Pops herstellen

Für zehn bis zwölf Cake-Pops benötigen Sie die folgenden Zutaten:
  • 300 Gramm Fertigkuchen ohne Glasur (Obstkuchenboden, Rührkuchen in den Varianten Zitrone, Natur oder Schokolade)
  • 50 Gramm weiche, aber nicht flüssige Butter (auf Wunsch lässt sich die Hälfte der Butter durch Frischkäse ersetzen)
  • 50 Gramm Puderzucker
  • Holzsticks
Zunächst zerbröseln Sie den fertigen Kuchen in feine Krümel und geben diese anschließend in eine große Rührschüssel. Nun fügen Sie die Butter und den Puderzucker hinzu und kneten alles gründlich durch, bis eine homogene Teigmasse entsteht. Aus dieser formen Sie zehn bis zwölf Teigkugeln. Damit die Masse nicht stark an den Händen klebt, feuchten Sie diese vor dem Formen der Kugeln leicht an. Die fertigen Kuchenkugeln kommen für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
Tipp: Selbstverständlich können Sie die Grundmasse für Ihre Cake-Pops auch selbst herstellen, indem Sie einen Rührkuchen oder Biskuitboden backen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Cake-Pops für Allergiker zu backen. Sie haben es in der Hand, auf die Verwendung bestimmter Zutaten verzichten, wie zum Beispiel glutenhaltiges Mehl oder Haselnüsse.

Cake-Pops dekorieren

Bevor Sie mit dem Verzieren beginnen, stellen Sie die verschiedenen Dekoelemente in kleinen, tiefen Schüsseln bereit. Für diesen Zweck können Sie ganz unterschiedliche Zutaten verwenden:
  • Liebesperlen in leuchtenden Farben oder in Gold und Silber
  • Funkelnder, essbarer Glimmer
  • Haselnuss- oder Mandelsplitter
  • Streusel aus heller oder dunkler Schokolade
  • Schokoplättchen und -linsen
  • Dekor aus dem Backwarensortiment im Supermarkt, wie zum Beispiel kleine Blüten, Weihnachtsbäume oder Herzchen
Je nach Geschmack schmelzen Sie 50 Gramm weiße, Vollmilch- oder Zartbitter-Kuvertüre im Wasserbad. Stecken Sie jeweils einen Holzspieß in eine Kuchenkugel und tauchen sie in die flüssige Kuvertüre. Um das Holzstöckchen fest mit der Kugel zu verbinden, sollte die Kuvertüre den Stick über eine Länge von mindestens einem halben Zentimeter bedecken. Jetzt wälzen Sie die Cake-Pops in der Schüssel mit der ausgewählten Dekoration oder streuen diese vorsichtig darüber. Zum Trocknen und Auskühlen der Kuvertüre stecken Sie die Cake-Pops aufrecht in einen Block aus Moosgummi oder Styropor.
Tipp: Mit Lebensmittelfarbe in kleinen Tuben lassen sich dekorative Ornamente oder winzige Schriftzüge auf den Cake-Pops anbringen. Cake-Pops ohne Backen gelingen Ihnen ohne die Verwendung einer speziellen Backform oder eines Cake-Pop-Makers im Handumdrehen.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.