Spargel einmal anders

Spargel im Backofen leicht und zubereiten

Spargel im Backofen zubereiten? Ja - denn das ist einfach, lecker und gesund. Probieren Sie es einfach mal aus! Hier geht's zum Rezept.

Datum:
Spargel im Backofen

Es muss nicht immer der Spargeltopf sein.

Meistens landet Spargel gekocht auf dem Teller. Doch die weißen Stangen lassen sich auf viele unterschiedlichen Arten zubereiten: Besonders lecker und gesund ist Spargel im Backofen.
Die Spargelzeit ist kurz: Nur etwas mehr als zwei Monate wird Spargel in Deutschland geerntet. Da das Gemüse nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch sehr gesund und dazu noch kalorienarm ist, sollten Sie die Saison nutzen, um die weißen und grünen Stangen möglichst oft auf den Tisch zu bringen. Da ist Abwechslung gefragt!

Spargel kaufen und lagern

Frisch muss er sein, der Spargel, denn sonst gibt es beim Geschmack schnell Abstriche. Doch wie erkennen Sie frischen Spargel? Achten Sie beim Einkauf auf folgende Punkte:
  • Die Stangen müssen fest sein und eine frische helle Farbe haben.
  • Die Schnittflächen sind feucht und nicht trocken.
  • Die Spargelköpfe sind geschlossen.
Wer auf Nummer sichergehen möchte, drückt den Spargel am Ende leicht zusammen: Tritt Saft aus der Schnittfläche aus, ist der Spargel frisch geschnitten. Bleibt alles trocken, ist der Spargel nicht mehr ganz frisch.
Spargel sollte nicht länger als zwei bis drei Tage aufbewahrt werden. Dazu wickeln Sie ihn in ein angefeuchtetes Geschirrhandtuch und legen ihn in das Gemüsefach des Kühlschranks. Geschälter Spargel lässt sich höchstens einen Tag aufbewahren.

Spargel im Backofen zubereiten

Vor der Zubereitung müssen die langen Stangen geschält werden. Das gilt auch für Spargel im Backofen. Geschält wird immer von oben nach unten, am besten mit einem Spargelschäler. Sparen Sie dabei die empfindlichen Spargelspitzen aus und schälen Sie unten etwas mehr Schale weg als oben.
Nach dem Schälen werden die Enden um ein bis zwei Zentimeter gekürzt. Aus Schalen und Enden können Sie eine leckere Spargelsuppe kochen. Bei der Zubereitung von Spargel im Backofen bietet es sich aber auch an, einen Sud aus den Resten zu kochen. In diesem werden die Spargelstangen dann im Backofen gegart.
Und das geht so:
  • Legen Sie den Spargel nach dem Schälen in eine große Ofenform oder einen Bratschlauch.
  • Fügen Sie den Stangen Salz und den Spargelsud hinzu.
  • Wer möchte, kann den Spargel im Backofen auch mit Butterflöckchen bestreuen.
  • Schließen Sie den Bratschlauch bzw. decken Sie die Auflaufform mit Alufolie ab.
  • Schieben Sie den Spargel bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen.
  • Garzeit im Bratschlauch: ca. 30 Minuten.
  • Garzeit in der Auflaufform: ca. 45 Minuten
Auch wenn der Spargel im Backofen länger als die gekochte Variante braucht, bis er gar ist, lohnt sich die Zubereitung im Ofen: Da der Spargel sozusagen im eigenen Saft schmort, bleiben alle Nährstoffe in den Stangen und im Sud enthalten. Das macht den Spargel im Backofen aromatischer und natürlich auch gesünder. Den Sud können Sie beim Servieren über die Spargelstangen träufeln oder zum Anrühren einer Soße verwenden. Bleibt sehr viel übrig, können Sie ihn auch einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal nutzen.
Die alternative Zubereitung im Backofen bietet sich vor allem auch an, wenn man Spargel für viele Personen zubereiten möchte und keinen ausreichend großen Topf besitzt.

Die Spargelsaion ist eröffnet

Spargel im Backofen kann als Hauptgericht oder als Beilage zu Fleisch und Fisch gereicht werden. Der Klassiker unter den Spargelgerichten ist Spargel mit Schinken, Pellkartoffeln und holländischer Soße. Seien Sie experimentierfreudig und genießen Sie das schmackhafte Gemüse auch in anderen Varianten.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.