Schwein gehabt

Rezepte für Schweinefilet im Backofen

Fleisch schmeckt nicht nur aus der Pfanne: Bereiten Sie Schweinefilet im Backofen zu, freut sich der Gaumen – mit folgenden Rezepten präsentiert von eKitchen.

Datum:
Schweinefilet

So sieht es aus, bevor das Schweinefilet im Backofen landet. Bei richtiger Zubereitung liegt es schon kurze Zeit später zart und saftig auf dem Teller.

Haben Sie mal wieder Lust auf ein leckeres Stück Fleisch, möchten Ihre Pfannen aber ausnahmsweise im Schrank stehen lassen? Dann bereiten Sie doch Schweinefilet im Backofen zu! Das gelingt noch einfacher als in der Pfanne und schmeckt mindestens genauso gut. Die folgenden beiden Rezepte überzeugen Sie bestimmt.

Doppeltes Vergnügen: Schweinefilet im Speckmantel

Was schmeckt noch besser als Fleisch? Natürlich: Fleisch mit Fleisch umhüllt, wie es bei dieser köstlichen Variante der Fall ist. Mit ein paar einfachen Zutaten machen Sie dieses Gericht für sich und Ihre Gäste zu einem unvergesslichen Genuss. Sie benötigen Folgendes:

Zutaten für 4 Portionen

1

kg 

Schweinefilet

8

Scheiben 

Bacon

1

Becher 

Sahne (süß)

1

Becher 

Crème fraîche

1

Dose/n 

Pilze

1

Prise/n

Senf

1

Prise/n

Salz

1

Prise/n

Pfeffer

1

Prise/n

Paprikagewürz

Zubereitung

Das Filet gründlich waschen und trocken tupfen. Danach würzen Sie es nach Bedarf mit Salz und Pfeffer und streichen den Senf auf jedes Filet. Wickeln Sie den Bacon um die Filets (zwei Streifen pro Filet sollten reichen) und legen sie in eine Auflaufform. Vermengen Sie nun in einer Schüssel die Sahne mit der Crème fraîche und würzen alles großzügig mit Salz, Pfeffer und dem Paprikagewürz. Sollten Sie keine Sahne im Haus haben oder keine verwenden wollen, können Sie stattdessen auch Milch nehmen.
Geben Sie die fertige Mischung über das Schweinefleisch, decken die Auflaufform ab und legen das Fleisch für einen Tag in den Kühlschrank. Am Tag darauf geben Sie die Pilze über die Crememasse. Statt Dosenpilzen können Sie auch frische Pilze verwenden. Denken Sie aber daran, diese zuvor trocken zu putzen. Heizen Sie den Backofen bei Ober- und Unterhitze auf 220 Grad (bei Umluft auf 200 Grad) vor und geben Sie das Gericht hinein. Lassen Sie alles für 40-45 Minuten garen.
Schweinefilet überbacken

Schweinefilet aus dem Ofen: Dazu passen Bratkartoffeln und eine leckere Käsekruste.

Käse verfeinert: Überbackenes Schweinefilet

Wenn Sie überbackenes Schweinefleisch mögen, sollten Sie sich dieses Rezept genau ansehen. Hier erfahren Sie nämlich, wie schnell und einfach Sie dieses Gericht zubereiten können. Ein paar mehr Zutaten, außer Fleisch und Käse, benötigen Sie allerdings:

Zutaten für 4 Portionen

600 

Gramm 

Schweinefilet

1

Stück Butter

200

Gramm

geriebener Gouda (bei Bedarf mehr)

Becher 

Crème fraîche

1

Prise/n

Salz

1

Prise/n

Pfeffer

500

Gramm

Kartoffeln, festkochend

1

kleine Zwiebel/n

Zubereitung

Für den Anfang müssen Sie kurz Ihre Pfanne hervorholen: Braten Sie die Schweinefilets in Butter kräftig an, bis beide Seiten braun und kross sind. Nicht zu lange, sonst werden die Filets im Backofen „totgegart“. Geben Sie das Schweinefleisch danach in eine feuerfeste Form. In einer Schüssel die Crème fraîche mit dem geriebenen Gouda vermischen und die Hälfte der Masse über das Gericht verteilen. Überbacken Sie nun das Fleisch im vorgeheizten Backofen (200 Grad bei Umluft) für 15 Minuten.
Nehmen Sie den Auflauf aus dem Backofen und verteilen den Rest der Käsemasse darüber. Anschließend backen Sie das Fleisch für weitere 15 bis 20 Minuten im Ofen. Kochen Sie die ungeschälten Kartoffeln in Salzwasser, bis sie gar, aber noch fest sind. Anschließend halten Sie die Kartoffeln kurz unter kaltes Wasser und entfernen die Pelle. In Scheiben und die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Geben Sie etwas Öl in eine heiße Pfanne. Die Zwiebel darin glasig dünsten, anschließend die Kartoffeln zugeben und goldbraun braten. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Bratkartoffeln und das Schweinefilet nun noch schön anrichten – fertig!

Auflaufformen

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.