Backen im Glas – einfach genießen

Zarte Versuchung: Schokoladenkuchen im Glas

Schokolade geht immer – Rezept für Glücksgefühle aus Schokolade, gebacken im Glas und praktisch zum Naschen zwischendurch

Datum:
Dessert – Schkoladenkuchen im Glas

Dessert fürs Büro: Einfach zu machen und unwiderstehlich ist dieser Schokoladenkuchen im Glas.

Schokoladenkuchen macht nicht nur Kinder froh, Erwachsene lieben ihn ebenso. Viele von uns entwickeln eine tiefe und lebenslange Beziehung zu Schokolade als Seelentröster und Begleiter in allen Lebenslagen. Und so versuchen sich selbst Backmuffel auffallend oft am klassischen Schokoladenkuchen. Das braune Gold führt aber leider auch zu Hüftgold, denn Maß halten ist schweirig. Mit Schokoladenkuchen im Glas kommen Sie Ihrem inneren Schweinehund jedoch zuvor und backen einfach kleine Portionen. Praktisch zum Mitnehmen oder direkt geniessen, sieht schön aus auf jedem Kuchentisch und belastet weder das Gewissen noch die Waage. Alles was Sie brauchen, haben Sie wahrscheinlich schon im Kühlschrank. Also nur noch die richtigen Gläser rausholen und in einer halben Stunde duftet ihre ganze Küche köstlich nach frischem Schokoladenkuchen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 150 g Zartbitterschokolade (weniger Zucker und schmeckt gebacken einfach besser)
  • 80 g Butter
  • 3 mittelgroße Eier
  • 50 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Als Form: 4 kleine 150 ml Weckgläser

Zubereitung Schokoladenkuchen im Glas

Heizen Sie zuerst den Backofen auf 220° vor. Streichen Sie die Gläser mit etwas Speiseöl oder Butter gut aus.
Brechen Sie die Schokolade in ein paar Stücke, geben Sie die Butter und die Schokolade zusammen in eine Schüssel. Schmelzen Sie unter Umrühren alles zu einer schönen Masse im Wasserbad. Separat schlagen Sie die Eier mit Zucker und Vanillezucker zu einer schaumigen Masse auf. Rühren Sie nun die Schokoladenmasse unter, bis es geschmeidig aussieht. Zum guten Schluss vorsichtig aber schnell das Mehl unterrrühren, und fertig ist der Teig. Vorsichtig in die Gläser verteilen (Gläser NICHT verschließen) und in der Ofenmitte 15 Minuten backen. Verbrennen Sie sich nicht vor lauter Ungeduld die Finger und lassen Sie die Gläser eine Weile abkühlen – geniessen Sie in der Zeit den köstlichen Schokoladenduft.

Weckgläser

Julia Pidoll

von

Julia Pidoll ist Weltenbummlerin und leidenschaftliche Genießerin. Auf eKitchen berichtet sie über Exotisches, Neues und auch Altbewährtes, rund um Genuss aus der Küche.