Knusprig und ofenwarm

Frühstück mal anders: Rezept für rustikale Brötchen

Die Beute des morgendlichen Gangs zum Bäcker wird Ihnen zu eintönig? Dann backen Sie sich Ihre Brötchen doch einfach einmal selbst! Mit diesem Rezept wird Ihr nächstes Frühstück zu einem Fest für die Sinne.

Datum:
Rustikale Brötchen

Außen knusprig, innen weich – und garantiert noch schön warm, wenn Sie auf den Tisch kommen.

Sie freuen sich auf ein ausgedehntes Frühstück, aber beim Bäcker erwartet Sie nur das ewig gleiche Backwarensortiment? Dieses Rezept bietet eine leckere Alternative: Mit etwas Vorbereitung stellen Sie über Nacht Ihre eigenen Brötchen her. Die kommen morgens dann in den Backofen oder den Kombi-Dampfgarer – und fertig ist Ihr hausgemachtes Frühstück. Netter Nebeneffekt: Selbst gebackene Brötchen verlocken nicht nur mit einem herrlichen Duft, sie machen auch deutlich satter als die Exemplare aus Industrie-Backautomaten & Co. Probieren Sie selbst!

Zutaten für ca. 20 Brötchen

350

Gramm

Weizenmehl (Typ 450)

250

Gramm

Weizenvollkornmehl

10

Gramm

Trockenhefe

400

ml

Wasser

1

Teelöffel

Honig

Öl, Mehl, Weizengrieß und Salz

Zubereitung

Am Vorabend die Hälfte des Mehls, des Vollkornmehls, der Hefe und einen halben Teelöffel Salz in einer Schüssel mischen. Die Hälfte des lauwarmen Wassers angießen und 5 Minuten mit dem Knethaken des Handrührgeräts bei niedriger Geschwindigkeit zu einem glatten Teig kneten. Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und von Hand weitere 5 Minuten kneten. Den Teig zu einer Kugel formen. Danach eine Schüssel leicht mit Öl ausstreichen. Den Teig in der Schüssel wenden und anschließend mit Klarsichtfolie abgedeckt ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen. Den Teig zusammenklopfen, erneut abdecken und für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. In ca. 8 Stücke schneiden und mit einem bemehlten Tuch abgedeckt 40 Minuten temperieren. Restliches Mehl und Hefe sowie einen weiteren halben Teelöffel Salz in eine Schüssel geben und mischen. Den temperierten Vorteig, Honig und die andere Hälfte des lauwarmen Wassers dazugeben und erneut 5 Minuten mit den Knethaken kneten.
Abermals auf der bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten von Hand kneten. Teig wie oben beschrieben in einer geölten Schüssel wenden und mit Klarsichtfolie abgedeckt 100 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche vorsichtig, um ein Entgasen weitgehend zu verhindern, halbieren und zu jeweils 10 runden Brötchen formen.
Auf zwei große mit etwas Grieß ausgestreute Stücke Backpapier legen und mit einem Tuch abgedeckt etwa 25 bis 40 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen auf das anderthalbfache vergrößert hat.
Zubereitung im Backofen:
Manche Backöfen haben eine spezielle Funktion zum Aufgehen von Teig, die automatisch die richtige Temperatur wählt. Wenn Sie diese Funktion benutzen, platzieren Sie die Brötchen auf der dritten Ebene. Andernfalls den Ofen auf 240 Grad vorheizen und das Backblech – ohne Brötchen – etwa 4 Minuten auf der untersten Schiene vorheizen. Die gegangenen Teigteilchen anschließend mit dem Papier auf das heiße Blech geben. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 190 Grad verringern und weitere 15 Minuten backen.
Zubereitung im Kombi-Dampfgarer oder -Ofen:
Für das Backen mit dem Kombi-Dampfgarer oder Kombi-Backofen geben Sie die Brötchen in den vorgeheizten Ofen mit manueller Dampfeinstellung. Aktivieren Sie das Programm für Brötchen, oder backen Sie sie bei 210 Grad mit geringer Dampfmenge für 10 bis 14 Minuten.

Geräteeinstellung des Backofens

Zubereitungsart: Pizza- oder Brot-Funktion (falls vorhanden) oder konventionell auf zweitunterster Ebene
Temperatur: Ofen auf 240 Grad vorheizen; nach 10 Minuten auf 190 Grad verringern
Gardauer: ca. 25 Minuten

Geräteeinstellung des Kombi-Dampfgarer oder -Ofens:

Zubereitungsart: Programm für Brötchen (falls vorhanden) oder konventionell mit geringer Dampfmenge
Temperatur: Gerät auf 210 Grad vorheizen
Gardauer: ca. 10-14 Minuten
Mit freundlicher Unterstützung von Bauknecht

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.