Süße Botschaften

Lucky Day – Glückskekse zum Glückstag selber machen

Der internationale Tag des Glücks am 20. März ist der perfekte Anlass, um Freunde und Familie glücklich zu machen. Dazu reichen oft schon Kleinigkeiten wie selbstgebackene Glückskekse, die im Inneren eine individuelle Glücksbotschaft tragen.

Datum:
Glückskekse

Verpassen Sie Glückskeksen eine persönliche Note.

Mehr als der Hälfte der Deutschen bereitet es Freude, anderen etwas Gutes zu tun. Das sagt zumindest eine aktuelle Umfrage. Und was eignet sich dazu besser als etwas Selbstgebackenes? Besonders, wenn es einem noch dazu in Form einer versteckten Nachricht Glück wünscht. Das Gebäck, das man lange Zeit nur aus chinesischen Restaurants kannte, ist im Handumdrehen selbst gemacht. Und mit etwas farbiger Glasur und hübschen Zuckerperlen werden die Glückskekse zum Hingucker. Wie Sie die knusprigen, glücklich machenden Kekse selber machen, zeigt das Rezept von Aurora und backmomente.de.

Zutaten für 20 Glückskekse

60

Gramm

Weizenmehl

50

Gramm

Puderzucker

60

Gramm

Butter (flüssig)

1

Eiweiß

1

Prise

Salz

20

Gramm

rosa oder grüne Candymelts, oder Kuchenglasur

Zuckerperlen

Zubereitung

Verrühren Sie das Weizenmehl, den Puderzucker, die Butter, das Salz und Eiweiß zu einer glatten Masse und lassen Sie den Teig dann ungefähr 60 Minuten quellen. Währenddessen schneiden Sie eine Kreis-Schablone (Ø 9 cm) aus 1 bis 2 Millimeter dicker Pappe. Ist der Teig zur Weiterverarbeitung bereit, geben Sie auf einen Streifen Backpapier etwa einen Esslöffel Teig und verstreichen ihn gleichmäßig auf der Kreis-Schablone. Legen Sie dann bis zu drei Teig-Kreise in den vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze: 200 Grad Celius; Umluft: 180 Grad Celsius) auf die mittlere Schiene und lassen den Teig circa 4 bis 7 Minuten backen bis die Ränder sich bräunen.
Nehmen Sie die noch warmen Kekse vom Backpapier und legen die vorbereiteten Papierstreifen mit Glücksbotschaften darauf. Klappen Sie dann die Kekse in der Mitte zusammen und formen sie in die typische Glückskeks-Form. Diese erhalten Sie indem Sie den Keks auf einen Glasrand legen und die Enden nach unten drücken.
Für das gewisse Etwas schmelzen Sie die Candymelts oder Kuchenglasur nach Packungsangaben und tauchen die Kekse ungefähr zu einem Drittel darin ein. Bestreuen Sie die Kekse sofort danach mit den Zuckerperlen und lassen sie gut trocknen. Verpacken Sie die Glückskekse gut, damit sie knusprig bleiben.

Candymelts

Sabine Stanek

von

Von den leckersten Rezepten bis hin zu den praktischsten Gerätschaften – auf eKitchen berichte ich vom neusten Zubehör sowie von jeder Menge Tipps und Tricks rund um die Küche.