Unvergleichliches Geschmackserlebnis

Food-Pairing – Der Feinschmecker-Trend

Sie mögen es auf dem Teller gerne extravagant? Dann wird Ihnen dieser Trend gefallen! Entdecken Sie Food-Pairing für das unvergessliche Geschmackserlebnis.

Datum:
Food-Pairing

Minus und Minus macht Plus – Food-Paring beschert die konträre Harmonie.

Ungewöhnliche Verbindungen erzeugen kulinarische Köstlichkeiten. Beim Food-Pairing kommt zusammen, was auf den ersten Blick nicht zusammengehört – und beim ersten Bissen direkt überzeugt.
Sauerkraut mit Kassler, Schnitzel mit Jägersoße – so was kann ja jeder. Der neue Trend in den Küchen ist Food-Pairing. Hier werden Lebensmittel mit ähnlichen Aromastrukturen miteinander kombiniert. So entsteht ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Die Grundlagen der Food-Pairing-Küche und die besten Rezepte finden Sie hier.

Food-Pairing – So nehmen wir Geschmack wahr

Der Geschmack wird von verschiedenen Elementen beeinflusst. So nehmen wir über die Zunge die verschiedenen Geschmacksrichtungen wahr: süß, sauer, salzig, herzhaft und bitter. Die Nase erkennt Gerüche und Aromen.

Food-Pairing-Basis – Sieben Aroma-Gruppen für das ultimative Genuss-Erlebnis

Bekannt wurde das Food-Pairing durch Heston Blumenthal. Vor rund zehn Jahren präsentierte er in seinem Restaurant "The Fat Duck" in Bray / England die bunten Kreationen. Inzwischen hat die ausgefallene Küche viele Anhänger gefunden.
Das Prinzip des Food-Pairings basiert dabei auf der Unterteilung in die sieben Aroma-Gruppen:
  • Fruchtig und säuerlich
  • Frisch und blumig
  • Zitrusartig und kräuterig
  • Herb holzig
  • Vanilleartig und rauchig
  • Würzig und zimtartig
  • Röstartig und erdig
Diese Geschmacksrichtungen oder Gerüche gehen auf die chemischen Verbindungen in den jeweiligen Lebensmitteln zurück.

Beliebte Food-Pairing-Rezepte, die Sie leicht nachkochen können

Sie mögen die mediterrane Küche? Dann lieben Sie bestimmt auch Garnelen. Zum Beispiel zu einer leichten Pasta. Wie wäre es, beim Anbraten mal eine ganz neue Geschmacksrichtung auszuprobieren? Zunächst geben Sie die Meeresfrüchte in eine Pfanne mit heißem Öl, Knoblauch und Chili. So weit, so gut. Dann fügen Sie allerdings als Besonderheit nicht nur Salz und Pfeffer hinzu, sondern auch eine Prise Zimt. Außerdem schneiden Sie eine Vanilleschote der Länge nach auf und kratzen das Mark heraus. Auch dieses Mark geben Sie zu den Garnelen. Sie werden sehen: Was zunächst wie eine unangenehme Kombination erscheint, erfreut Ihren Gaumen.
Ähnlich überraschend ist der Geschmack von Auberginen im Zusammenspiel mit Granatapfelkernen und Ziegenfrischkäse. Sie schneiden die Aubergine in dünne Scheiben. Auf diese streichen Sie anschließend eine Schicht Frischkäse. Nun kommt das besondere Element: Granatapfelkerne und frische Schnittlauch werden auf den bestrichenen Scheiben verteilt. Danach wandern die Auberginen für zwanzig Minuten in den Ofen.
Besonders abenteuerlich erscheint die Kombination aus einem frisch gegrillten Steak und Popcorn. Aber auch das gelingt! Nachdem Sie das Rindersteak zunächst von beiden Seiten scharf angebraten haben, wird es im Ofen zu Ende gegart. Sie kochen derweil Zucker in einer Pfanne in Sahne ein und machen Popcorn aus Mais in heißem Öl. Alle drei Elemente können Sie dann zusammen präsentieren.
Wer richtig mutig sein will, der wagt sich an eine ganz ausgefallene Kreation: Mousse au Chocolat verfeinert mit Zwiebeln. Zunächst stellen Sie eine gewöhnliche, leichte Mousse au Chocolat her. Danach schneiden Sie eine Zwiebel in ganz feine Stückchen. Diese werden nun in geschmacksneutralem Öl in einer Pfanne angebraten. Sind sie glasig, könne Sie die kleinen Zwiebelstücke auf der Schokomousse verteilen.

Food-Pairing – Neue Wege gehen beim Kochen

Food-Pairing bietet experimentierfreudigen Köchen viele neue Möglichkeiten. Entdecken Sie die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten von Lebensmitteln und Aromen und gönnen Sie sich neue Geschmackserlebnisse. So bekommen bekannte Gerichte eine überraschende neue Note. Seien Sie mutig: Auch, was gar nicht so appetitlich klingt, kann Sie begeistern.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.