Obst und Gemüse lecker konservieren

Einkochen im Backofen – unkompliziert und sauber

Einkochen im Backofen stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, frisches Obst und Gemüse haltbar zu machen. Von Pflaumenmus bis hin zum Gurkentopf lassen sich auf diese Weise Köstlichkeiten mit wenig Zeitaufwand selbst herstellen.

Datum:
Einkochen im Backofen

Eingekochte Kirschen sorgen für ein persönliches und leckeres Mitbringsel der fruchtigen Art.

Ob Sie selbst angebautes Gemüse und Obst verarbeiten oder Angebote im Supermarkt nutzen: Einkochen im Backofen lohnt sich. Denn es schont Ihren Geldbeutel und schmeckt unvergleichlich lecker. Außerdem eröffnet Ihnen das Einkochen im Backofen unzählige Möglichkeiten, ihre Kreativität durch das Würzen und Abschmecken von Früchten und Gemüse unter Beweis zu stellen. Auch als persönliches Geschenk oder als Mitbringsel bei Einladungen kommt Eingemachtes hervorragend an.

Einkochen im Backofen – wichtige Grundregeln

Bevor Sie sich ans Werk machen, sollten Sie sich mit ein paar grundlegenden Anforderungen fürs Einkochen im Backofen vertraut machen. Die folgenden Regeln gewährleisten, dass Ihr Kochprojekt gelingt:
  • Hygiene ist Trumpf – sämtliche Kochutensilien sind vor der Verwendung gründlich zu säubern und mit kochendem Wasser abzuspülen.
  • Verwenden Sie für das Einkochen im Backofen ausschließlich makelloses und aromatisches Obst und Gemüse.
  • Fortgeschrittene kombinieren verschiedene Gemüse- und Obstsorten nach Herzenslust miteinander.

Einkochen im Backofen – der Klassiker: Pflaumenmus

Wenn Sie zum ersten Mal etwas in Ihrem Backofen einkochen möchten, stellen Sie Pflaumenmus her. Dieser gesunde Brotaufstrich, der auch als Beigabe zu Eis, Pudding, Waffeln oder anderen Desserts hervorragend schmeckt, lässt sich sogar ohne große Kochkenntnisse zubereiten. Für das Grundrezept benötigen Sie:
  • 3 Kilo reife Pflaumen
  • ein Pfund Zucker (besonders aromatisch wird das Pflaumenmus mit Rohrzucker)
  • einen halben Teelöffel Zimt
  • nach Belieben 2 bis 5 gemahlene Nelken
Säubern Sie die Pflaumen, halbieren Sie sie und entfernen den Kern. Dann vermischen Sie die Früchte mit dem Zucker und den Gewürzen. Lassen Sie das Ganze abgedeckt in einer Schüssel etwa drei Stunden durchziehen. Dann heizen Sie den Backofen auf 180 Grad (Elektro) beziehungsweise 160 Grad (Umluft) vor. Verteilen Sie die Pflaumenmasse gleichmäßig in einem Bräter mit möglichst großen Abmessungen und stellen Sie ihn in den Herd. Damit die durch das Erhitzen entstehende Feuchtigkeit entweichen kann, klemmen Sie in der ersten halben Stunde ein Tuch oder einen Kochlöffel in die Backofentür. Rühren Sie mit einem Löffel ab und an die Masse durch. Nach maximal drei Stunden ist das Pflaumenmus fertig. Nun füllen Sie es unverzüglich in vorbereitete Gläser mit Twist-off-Deckel und stellen diese für fünf Minuten auf den Kopf.

Einkochen im Backofen – in Weckgläsern

Für diese altbewährte Einweckmethode benötigen Sie Weckgläser mit Glasdeckel, passenden Gummiringen und Metallbügeln sowie eine große Fettpfanne. Sie gehen beim Einkochen dann so vor:
  • Gemüse oder Obst putzen und in kleine Stücke schneiden, Obst mit Zucker im gewünschten Verhältnis vermischen, für Gemüse eventuell Salz oder andere Gewürze beziehungsweise Einmachhilfe verwenden
  • Einmachgut in die Weckgläser geben, mit Gummiringen und Metallklammern verschließen
  • Fettpfanne mit Wasser füllen und auf die unterste Schiene in den Backofen schieben. Backofen auf 140 Grad bei Umluft oder 160 Grad für Obst beziehungsweise 160 Grad oder 180 Grad für Gemüse vorheizen
  • Die Dauer des Einkochens hängt von der Konsistenz des Gemüses oder der Früchte sowie dem gewünschten Weichegrad ab. Es nimmt einen Zeitraum zwischen 15 und bis zu 90 Minuten in Anspruch
  • Nachdem das Einkochen abgeschlossen ist, die Gläser für eine halbe Stunde im abgeschalteten Ofen stehen lassen und anschließend zum Abkühlen mit einem Tuch abdecken

Weitere nützliche Tipps für das Einkochen im Backofen

Um noch bessere Ergebnisse beim Einkochen zu erzielen, beachten Sie die folgenden Hinweise:
  • Rote Obstsorten, wie Kirschen, Johannis- und Erdbeeren behalten eine schöne Farbe, wenn Sie ein wenig gemahlenes Rote-Beete-Pulver hinzugeben. Eine Messerspitze des natürlichen und geschmacklosen Farbpulvers reicht für ein Glas Eingemachtes völlig aus.
  • Beschriften Sie Ihre Gläser mit dem Einkochdatum, damit Sie diese rechtzeitig verbrauchen, bevor das Ende ihrerWenn Sie häufig einkochen, leistet Ihnen ein mechanisches Entsteinungs- beziehungsweise Entkernungsgerät gute Dienste.
Einkochen im Backofen funktioniert kinderleicht und eröffnet Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre kreativen Kochideen auszuprobieren.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.