Es geht auch mit wenig Kohlenhydraten: Pizza mit Boden aus Blumenkohl

Pizza genießen ohne Reue – mit diesem einfachen Low Carb Rezept

Tolle Idee für eine Low Carb Pizza: Den Pizzaboden aus Blumenkohl backen. Hier finden Sie tolle Tipps für eine köstliche und kalorienarme Pizza.

Datum:
Low_Carb_Pizza

Ach wie schön wär es doch in der Diät eine Pizza zu essen. Kein Problem! Mit einer Low Carb Pizza behalten Sie die schlanke Linie bei.

Frische Zutaten, ein leckerer Boden und eine herzhafte Käseschicht – was würden wir nur ohne Pizza machen? Als leckeres Abendessen oder als Snack zusammen mit den Freunden. Wer dabei gerne den Kohlenhydratanteil reduziert, der findet hier tolle Low Carb Pizza-Rezept für einen Pizzaboden aus Blumenkohl.
Der klassische Pizzaboden wird aus Mehl gemacht. Aber es geht auch anders – und gesünder! Wenn Sie auf diese kohlenhydratreiche Zutat verzichten wollen, wählen Sie doch Blumenkohl als Low Carb Alternative. Und schon genießen Sie Ihre Pizza ganz ohne schlechtes Gewissen. Für die Zubereitungszeit der Low Carb Pizza mit einem Pizzaboden aus Blumenkohl müssen Sie etwa eine Stunde einplanen. Im Supermarkt besorgen Sie frischen Blumenkohl, die restlichen Zutaten finden sich in fast jeder Küche. Freuen Sie sich auf köstliche Pizzaspezialitäten ganz nach Ihrem Geschmack und mit wenig Kohlenhydraten.

So gelingt der Pizzaboden mit Blumenkohle ganz leicht

Pizzaboden_aus_Blumenkohl

Pizzaboden aus Blumenkohl.

Für den Teig benötigen Sie etwa 400 Gramm Blumenkohl, 150 Gramm Käse (zum Beispiel Gouda), zwei Eier sowie Salz und Pfeffer. Zunächst heizen Sie Ihren Ofen auf 200 °C vor – wie bei der normalen Pizza auch. Dann machen Sie sich daran, den Blumenkohl zu putzen und den Stiel zu schälen. In einer Küchenmaschine wird danach alles ganz fein geraspelt. Wer keine Küchenmaschine besitzt, der hackt die Zutaten manuell in kleine Stücke. Auf dem Backblech rollen Sie das Backpapier aus und verteilen die Raspeln gleichmäßig. Darüber streuen Sie etwas Salz.

Eine Mischung aus Blumenkohl, Eiern und Käse

Decken Sie die Schicht nun mit einer weiteren Lage Backpapier ab und lassen Sie sie ungefähr zehn Minuten im Backofen backen. Anschließend muss der Pizzaboden aus Blumenkohl zunächst abkühlen. Stellen Sie ihn zur Seite und nehmen Sie das Stück Käse zur Hand. Reiben Sie den Käse in eine Schüssel und mischen Sie die zwei Eier und Pfeffer unter. Geben Sie den vorgebackenen Blumenkohl hinzu und verrühren Sie die Masse. Sie kneten einen Teig und formen daraus zwei Fladen. Diese backen dann im Ofen ungefähr eine Viertelstunde.

Galerie: Mit diesen Küchenhelfern gelingt eine perfekte Pizza

Herzhaft belegt: Das kommt auf die Pizza

Fehlt noch der Belag! Zunächst verteilen Sie eine fruchtige Tomatensoße auf dem Boden. Diese würzen Sie mit Oregano, Salz, Pfeffer und Basilikum. Die weiteren Zutaten wählen Sie ganz nach dem eigenen Geschmack aus. Waschen Sie zum Beispiel Zucchini und schneiden Sie sie in Streifen. Dazu kommen Paprikastücke, frische Pilze, Tomatenscheiben und Mais. Und natürlich darf die Käseschicht nicht fehlen! Denn zu einer guten Pizza gehört goldgelb gebackener Käse. Als oberste Schicht verteilen Sie rund 50 Gramm auf dem Boden. Nun heißt es: Ab in den Backofen und etwa zehn Minuten warten. Und schon ist die Pizza fertig. Wir wünschen guten Appetit!

Fazit: Low Carb Pizza mit einem Pizzaboden aus Blumenkohl – die gesunde Alternative

Sie haben gesehen: Eine köstliche Pizza muss keine Kohlenhydrat-Bombe sein. Wenn Sie für den Teig Blumenkohl-Raspeln, Eier und Käse verwenden, setzen Sie auf eine gesunde Ernährung. Backen Sie eine Low Carb Pizza mit einem Pizzaboden aus Blumenkohl und probieren Sie verschiedene Pizza-Variationen beim nächsten Abendessen mit den Freunden oder der Familie.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.