Mit Umluft schneller backen

Was ist Umluft? Das macht die Funktion des Backofens

Was ist Umluft? Moderne Backöfen haben heute nicht nur Ober- und Unterhitze, sondern auch Umluft. Diese Funktion lässt sich bei vielen Gerichten nutzen – und spart außerdem noch Energiekosten.

Datum:
was ist umluft

Was ist Umluft? Mit dieser Backofen-Funktion zaubern Sie den perfekten Braten.

Seit Jahren sind Backöfen standardmäßig mit Umluft ausgestattet – neben der Ober- und Unterhitze. Offenbar setzen immer noch wenige diese Backofen-Funktion häufig ein, die meisten braten und backen mit Ober- und Unterhitze. Besonders ideal ist Umluft, wenn Sie mehrere Speisen gleichzeitig zubereiten wollen – zum Beispiel, wenn Sie Gäste haben oder ein großes Familienfest feiern. Hier erfahren Sie, für was die Umluft-Funktion wirklich gut ist und wann Sie diese am besten einsetzen.

Was ist Umluft? Die unterschätzte Backofen-Funktion

Idealerweise können Sie die Umluft-Funktion im Backofen für die meisten Gerichte einsetzen, die Sie zubereiten. Denn Umluft hat viele Vorteile gegenüber dem Klassiker Ober- und Unterhitze. Ein Ventilator (das Ventilatorsymbol auf Ihrem Backofen bezeichnet die Umluft-Funktion) verteilt die erhitzte Luft im Innenraum des Backofens sehr gleichmäßig. Das hat zur Folge, dass Sie die Temperatur um 20°bis 30°C geringer einstellen müssen als bei Ober- und Unterhitze. Zudem verkürzt sich die Backzeit und damit auch der Stromverbrauch. Bei Ober- und Unterhitze erhitzen sich lediglich Heizspiralen in Boden und Decke des Ofens – bei Umluft wirbelt der Ventilator die Wärme in den gesamten Backofenraum.

Umluft im Backofen: Vor- und Nachteile

Die Umluft-Funktion ist unschlagbar – im Vergleich zu den anderen beiden Backofen-Funktionen Ober- und Unterhitze. Die Vorteile sind:
  • Energieeffizienz: Sie sparen Geld beim Braten und Backen. Dank niedrigerer Backtemperaturen und kürzerer Backzeiten reduziert sich der Stromverbrauch.
  • Zeitersparnis: Aufgrund der gleichmäßig durch den Ventilator verteilten Luft herrscht im gesamten Backraum dieselbe Temperatur. Sie können mehrere Backbleche zeitgleich backen und diese sind in der Regel 10 bis 15 Minuten schneller fertig.
  • Kein Vorheizen: Die Zeit und die Energie für das Vorheizen des Backofens können Sie sich sparen.
  • Knusprige Backwaren: Da hier im Vergleich zu Ober- und Unterhitze den Speisen schneller mehr Feuchtigkeit entzogen wird, gelingt Ihnen Gebäck wie Pizza, Brötchen oder Plätzchen besonders gut. Sie werden richtig kross.
Der Vorteil der gleichmäßigen Luftverteilung bei Umluft ist für manche Speisen aber auch ein Nachteil. Sensible Backwaren, die eine sanftere Luftzirkulation bevorzugen, backen Sie daher besser mit Ober- und Unterhitze. Weniger geeignet für die Zubereitung mit Umluft sind folgende Gerichte – sie trocknen leicht aus:
  • Trockene Blechkuchen wie Streusel- oder Butterkuchen
  • Soufflé
  • Braten
  • Hefe- und Biskuitteig
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren:

Backöfen