Kuchen im Backofen

Mit diesen Tricks gelingen saftige Kuchen

Zu viel Mehl, aber auch zu viele Eier können einen Kuchen trocken und brüchige werden lassen. Wir verraten Ihnen die Tricks, mit denen Ihr Kuchen saftig wird.

Datum:
Saftiger Kuchen aus dem Backofen

Ein saftiger Kuchen aus dem Backofen? Geht ganz einfach.

Im Prinzip ist Backen Chemie. Dabei müssen nicht nur die Zutaten stimmen, sondern auch ihre Mischungsverhältnisse. Entscheidend wichtig ist dann die Temperatur, in der die Zutaten sich zusammenfinden, um in einen neuen Aggregatszustand überzugehen, der bestenfalls ein Festkörper, also ein delikater Kuchen ist. Auf dem Weg dahin kann so einiges schiefgehen. Deswegen lautet die oberste Backregel: Halten Sie sich akribisch an das Rezept. Improvisationskünste können beim Kochen zu wunderbaren neuen Kreationen führen. Beim Backen führen sie meist zu einem ungenießbaren Teigklumpen. Es ist also besser im Vorfeld zu verhindern, dass ein Kuchen trocken wird, als danach noch Rettungsversuche zu starten.

Mit diesem Teig wird Ihr Kuchen saftig

Kuchen aus Rührteig

  • Kuchen aus Rührteig gilt als der einfachste. Wer aber schon einmal Sandkuchen gebacken hat, der seinem Namen alle Ehre machte, kennt die Gefahren. Wichtig beim Rührteig ist also, dass der Teig leicht reißend vom Löffel fällt. Ist er zu fest, fügen Sie einfach etwas Milch hinzu.
  • Besonders saftig und locker gelingt Ihr Rührteigkuchen, wenn Sie einen geriebenen Apfel in den Teig mischen.
  • Wenn Sie einen Schokoladenkuchen rühren: Je weniger Mehl Sie hinzufügen, desto saftiger wird er. Und damit die Schokolade beim Schmelzen eine schöne Konsistenz bekommt und nicht trocken und brüchig wird, fügen Sie einen Esslöffel geschmacksneutrales Öl hinzu, etwa Rapsöl.

Kuchen aus Mürbeteig

Kuchen aus Mürbeteig bekommt meist einen fruchtigen Belag, weswegen er von Haus aus nicht so trocken schmeckt wie ein Rührteigkuchen. Allerdings neigt er dazu, brüchig zu werden, vor allem am Rand.
  • Damit das nicht passiert, vermischen Sie erst Butter, Zucker und Ei, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Kneten Sie im zweiten Schritt das Mehl unter.
  • Sollte der Teig beginnen zu krümeln, hilft ein Schuss Milch oder ein weiteres Ei, um zu viel Mehl auszugleichen.

Kuchen aus Hefeteig

  • Ein Hefeteigkuchen wird trocken, wenn Sie zu viele Eier hinzufügen.
  • Ein Trick für ein besonders saftiges Ergebnis: etwas Quark oder Joghurt zum Teig geben.
  • Profis nutzen für den Hefeteig Butterschmalz statt Butter.

So retten Sie einen Rührkuchen, wenn er zu trocken ist

  • Piksen Sie mit einem Holzstäbchen Löcher in den Kuchen, beträufeln ihn mit etwas geschmacklich passenden Likör und lassen ihn eine Stunde durchziehen.
  • Falls Kinder mitessen, weichen Sie auf Orangensaft aus.
  • Hat der Kuchen keine Glasur, können Sie ihn auch mit etwas Milch bestreichen und ihn in paar Minuten bei rund 50 Grad im Backofen durchziehen lassen.

Backofen

Katrin Hoerner

von

Wissen hilft, gesund zu bleiben!