Passt nicht nur zu Halloween

Kürbis – Das vielseitige Herbst-Gemüse

Kürbisse liegen voll im Trend. Das Besondere an ihm: Von dem runden Gemüse ist so ziemlich alles verwendbar. Das Fruchtfleisch lässt sich auf viele kreative Weisen zubereiten. Sowohl süße als auch herzhafte Speisen sind möglich.

Datum:
Kuerbis

In unseren Breitengraden sind Riesenkürbisse gerade zu Halloween eine beliebte Deko. Angebaut wird er vorzugsweise in tropischen und subtropischen Gebieten.

Kürbisse sind eigentlich Beeren und bilden die Pflanzengattung der Kürbisgewächse. Zu ihr gehören rund 800 verschiedene Arten und etwa 130 Gattungen, die in zwei unterschiedliche Unterfamilien aufgeteilt werden. Zu den bekanntesten Sorten gehören der Gartenkürbis, die Zuckermelone, die Gurke sowie die Wassermelone. Das Aufkommen der Kürbisse ist besonders in tropischen und subtropischen Gegenden verbreitet. Hierzulande ist lediglich die Zaunrübe auf natürlichem Wege verbreitet. Der orangefarbene Riesenkürbis ist für die meisten der Inbegriff des Kürbisses und wird mittlerweile auch vereinzelt in Deutschland angebaut. Beim Verzehr ist hingegen der etwas kleinere Hokkaidokürbis die Nummer eins unter den Kürbisgewächsen.

Kürbis ist gesund

Kürbis enthält auf 100 Gramm Fruchtfleisch lediglich 26 Kilokalorien. Das sättigende Gemüse enthält viele Ballaststoffe und ist damit ideal für Diäten. Auch Diabetiker profitieren von dem orangefarbenen Fruchtfleisch. Es unterstützt die Verdauung und sorgt dafür, dass Giftstoffe schneller aus dem Körper geleitet werden. Dies gleicht den Blutzuckerspiegel auf natürliche Weise aus. Mehrere Studien belegen, dass Kürbis die Erneuerung von geschädigten Bauchspeicheldrüsenzellen anregt. Damit wirkt es Vorstufen von Typ-2-Diabetes und bereits diagnostizierter Diabetes entgegen. Kürbis entlastet die Bauchspeicheldrüse und sorgt obendrein für eine verbesserte Glukosetoleranz und Insulinresistenz. Die Kerne sind natürliche Cholesterinsenker und Stimmungsaufheller. Werden die Kerne zu Kürbiskernöl gepresst, bringt die darin enthaltende Linolsäure unser Gehirn auf Touren und sorgt für geschmeidige Haut. Darüber hinaus wirkt Kürbiskernöl einer vergrößerten Prostata entgegen.
kuerbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe: der Klassiker in der Herbstküche.

Kürbis ist lecker

Der Klassiker in der Kürbisküche ist die Kürbiscremesuppe. Doch das orangefarbene Gemüse ist vielfältig einsetzbar. Ob als Kuchen, als Auflauf oder auch als Marmelade: Kein Gemüse ist geschmacklich so vielseitig verwendbar wie der Kürbis. Je nach Sorte unterscheidet sich die Eignung minimal. Während sich der Hokkaido-Kürbis mit seinem kräftig-süßen Aroma ideal an die verwendeten Zutaten anpasst, erinnert der gerippte Monatskürbis an Muskat. Der Early Butternut hingegen ist aufgrund seines süßlichen Geschmacks ideal für süße Dessertspeisen. Besonders lecker: Der Hokkaido-Kürbis ist gefüllt eine ideale Alternative zu gefüllten Paprikaschoten oder Champignons. Übrigens: Seine Schale ist essbar, sollte zuvor allerdings gründlich gewaschen werden.

Kürbis als Deko

Mit seinem satten Orange ist Kürbis die perfekte Herbstdekoration. Was viele nicht wissen: Nicht nur die ausgehölte Schale verschönert gerade zu Halloween Treppenaufstiege und Terrassen, auch die bunten Blüten sind als Sträuße oder Girlanden verwendbar. Um eine Kürbislaterne zu basteln, muss das Gemüse nicht nur reif, sondern auch weitestgehend frei von optischen Makeln ist. Die Reife lässt sich durch den Klopftest ermitteln: Ist die Schale hart und klingt das Gemüse hohl, ist der Kürbis reif und kann verarbeitet werden. Vor dem Bearbeiten sollte der Kürbis mehrere Wochen trocknen. Dies erhöht die Haltbarkeit der Dekoration und macht das Schnitzen einfacher. Um den Kürbis auszuhöhlen, schneiden Sie einen Deckel in die Frucht. Anschließend entfernten Sie das Fruchtfleisch vollständig mit einem großen Löffel. Auch ein Eisportionierer ist ideal. Nun zeichnen Sie das Motiv mit einem Stift vor und schneiden es mithilfe eines Teppichmessers oder einer kleinen Säge aus. Für eine lange Haltbarkeit empfiehlt es sich, den Kürbis an einem kühlen Ort aufzustellen. So verhindern Sie das schnelle Ansetzen von Schimmel.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.