Spuk in der Küche

Rezepte und Ideen zu Halloween: Gruselig und lecker!

Der Herbst ist da und Halloween steht kurz vor der Tür. Sie wollen gern eine Party ausrichten oder die Kinder möchten ein Kostümfest feiern? eKitchen zeigt Ihnen, womit Sie Ihre Gäste lecker erschrecken können.

Datum:
Halloweenkürbis mit Süßigkeiten

Das geschnitzte Kürbisgesicht ist mittlerweile auch in vielen deutschen Haushalten Tradition.

Es geht wieder los: Kürbisse aushöhlen, Gesichter hineinschnitzen, Spinnenweben und Herbstdekoration in der Wohnung verteilen. Und dann? Zur geselligen Halloween-Party nur Nudelsalat, Würstchen, Brot und Frikadellen auf den Tisch zu stellen, scheint mit Blick auf die Deko ein wenig langweilig. Zeigen Sie also auch hier Kreativität und Einfallsreichtum – eKitchen unterstützt Sie mit Kürbis-Rezepten und Gruselideen.

Im Halloween-Kürbis steckt mehr als Biomüll

Bisher haben Sie die „Reste“ des Kürbisschnitzens einfach weggeworfen? Nutzen Sie doch alles, was er Ihnen bietet: die Kerne, das Fruchtfleisch und auch die Schale! Beim beliebten Hokkaido-Kürbis können Sie die Schale beispielsweise bedenkenlos mitgaren und essen. Auch die anderen Winterkürbisse sind uneingeschränkt genießbar. Stellen Sie doch etwa eine aromatische Apfel-Kürbis-Konfitüre her, die es an Halloween zum Frühstück gibt. Mit ein wenig Geduld können Sie die Kerne rösten und haben am Halloweenabend etwas Leckeres zum Knabbern. Dazu weichen Sie die Kerne über Nacht in Salzwasser ein, um verbliebenes Fruchtfleisch abzulösen. Vor dem Rösten im Backofen müssen die Kerne vollständig trocknen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, die Kerne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Olivenöl benetzen und ca. 30 Minuten rösten. Toll schmeckt auch eine warme Kürbissuppe oder ein Kürbiskuchen zum Kaffee. Natürlich gelingt die Kürbissuppe auch im Thermomix.
Kürbissuppe

Die Suppe im ausgehöhlten Kürbis anzurichten, spart nicht nur den Abwasch, sondern sieht auch einfach toll aus!

Süß und saftig – Halloween für Schleckermäulchen

Egal, ob große oder kleine Halloween-Fans: Süßes geht immer und zu jeder Zeit – etwa Muffins. Zu Halloween sollten diese aber alles andere als niedlich sein. Dekorieren Sie sie mit glibberigen Augen, Lakritzspinnen oder Erdbeerwürmern. Im Süßigkeitenregal des Supermarktes Ihres Vertrauens werden Sie schnell fündig: Gewöhnliche Erdbeerschlangen verwandeln sich im Wackelpudding schnell zu ekligen Würmern. Cake Pops verwandeln Sie zu Kürbis Pops, wenn Sie orange Glasur nehmen und das Kürbisrelief mit Schokoladenstreifen aufmalen.

Galerie: Halloween: Kreationen zum Kreischen

Herzhaft-widerlich und einmal im Jahr der Renner

Bei größeren Gästen können Sie Ihren Halloween-Fantasien freien Lauf lassen. Setzen Sie zum Beispiel eine „Blutbowle“ ab, die durch geschmacksneutrale rote Lebensmittelfarbe strahlt. Ob Saft oder Sekt – was Ihren Gästen schmeckt, kommt hinein. Statt Eiswürfel starren Eisaugen mit Brombeer-Pupillen aus den Bechern – passende Formen gibt bei Amazon. Kleine Frikadellen bekommen mit Salzstangen Spinnenbeine, ein im Ganzen gekochter Blumenkohl mutiert zum Gehirn. Ein paar Tropfen rote Beete drüber und der Hingucker ist perfekt. Bei Kindern sind „Wurstfinger“ äußerst beliebt: Fünf Würstchen bekommen an einem Ende Mandelsplitter-Fingernägel und am anderen ein Ketchupblutbad.
Schwingen Sie den Hexenstab, zaubern Zuckerguss-Spinnweben auf Schokokuchen oder backen kleine Geisterkekse. Hauptsache, Sie haben Spaß und es schmeckt!

Halloween: Kostüme, Schminke und Deko

Katharina Mittag

von

Als wasch­ech­te mä­kel­bor­ger Diern, die schon als klei­ner Schie­ter mit bei­den Bei­nen im Mist stand und früh­mor­gens die Eier aus Ömings Hüh­ner­stall ge­sam­melt hat, weiß ich gute Küche und die Herkunft der Produkte zu schät­zen. Das heißt: Sel­ber ma­chen geht über sel­ber kau­fen – egal, ob Fleisch oder Ge­mü­se!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.