Hausmittel für den Backofen

Backofenrost reinigen – 6 verschiedene Methoden

Wenn Kuchenteig überläuft oder Geflügel direkt auf dem Rost brät, brauchen sie Geduld, um den Schmutz aus dem Gitter wieder zu entfernen. Diese Mittel helfen Ihnen.

Datum:
Backofenrost reinigen

Backofenrost reinigen mit einfachen Hausmitteln

Die dünnen Metallstäbe des Rosts und vor allem die schmalen Zwischenräume sind schwer zu putzen. Dort hält sich Schmutz besonders hartnäckig. Reiben mit einem Schwämmchen oder schrubben mit dem Bürstchen bewirkt da nur wenig. Besser als Handarbeit helfen Ihnen Geduld und ein paar Tricks:

Backofenrost reinigen: Mit Handspülmittel und Zeitungspapier

  1. Breiten Sie einige Lagen Zeitungspapier aus und befeuchten Sie sie.
  2. Backofenrost darauflegen und mit Handspülmittel einbürsten.
  3. Weiteres feuchtes Zeitungspapier darüberlegen, falten Sie das Ganze zu einem Paket und lassen Sie das Spülmittel am besten über Nacht einwirken. Das Zeitungspapier sollte aber nicht austrocknen.
  4. Am nächsten Tag haben sich auch zähe Verschmutzungen gelöst und Sie können Sie leicht abbürsten.

Backofenrost mit Cola reinigen

Was völlig verdreckte Fahrradspeichen wieder glänzen lässt, macht auch den Backofenrost wieder sauber: eine Kur mit Cola. So geht's:
  1. Legen Sie den Rost in eine flache Wanne und bedecken Sie ihn mit Cola.
  2. Mindestens über Nacht, besser länger einwirken lassen.
  3. Danach mit einem Bürstchen und Spülwasser abschrubben.

Backofenrost in Essig und Spülmittel einlegen

  1. Legen Sie den Backofenrost in eine flache Schüssel, mixen Sie Essig und Spülmittel und tragen Sie die Mischung mit einem nassen Küchenschwamm auf.
  2. Reiben Sie das Mittel so lange über die verkrusteten Stellen und die Gitterkreuze, bis es schäumt.
  3. Den Schaum ein paar Stunden einwirken lassen.
  4. Dann lösen Sie den Schmutz mit dem Schwämmchen und spülen das Gitter mit heißem Wasser.

Backofenrost mit Natron reinigen

  1. Verrühren Sie zwei Esslöffel Natron mit einem Esslöffel Salz und zwei Esslöffel Wasser zu einer dicken Paste.
  2. Tragen Sie die Paste auf das verkrustete Gitter auf und lassen Sie sie eine Stunde einwirken.
  3. Dann mit einem feuchten Küchenschwamm abschrubben und mit Wasser gründlich abwaschen.


Backofenrost in Sodapulver einweichen

  1. Legen Sie den Backofenrost in eine flache Wanne.
  2. Verteilen Sie circa zwei Esslöffel Sodapulver auf dem Gitter und füllen es mit kochendem Wasser einen Fingerbreit auf.
  3. Einwirken lassen.
  4. Dann mit dem Spülbürstchen ordentlich schrubben.

Bleibt eingebranntes Fett zurück, die Prozedur einfach noch einmal wiederholen.

Mit Backofenspray bearbeiten

Wenn Sie die Chemie und die Kosten nicht scheuen, können Sie auch zu chemischem Backofenreiniger greifen.
  • Den Rost damit einsprühen und das Mittel je nach Beschreibung einwirken lassen.
  • Danach ordentlich abschrubben und gründlich spülen. Tragen Sie dabei unbedingt Handschuhe!

Backofen

Katrin Hoerner

von

Wissen hilft, gesund zu bleiben!