Alles eine Frage der Einstellung

Das bedeuten die verschiedenen Backofen-Symbole

Nie wieder die falsche Einstellung! Hier erfahren Sie, was die Backofen-Symbole bedeuten – und wann Sie diese Einstellungen am besten benutzen.

Datum:
Backofen-Symbole

So sehen gängige Backofen-Symbole aus. Wir verraten, was sie bedeuten.

Egal ob Pizza, Braten oder Auflauf – Sie benutzen immer wieder die gleichen Einstellungen Ihres Ofens? 180 °C Ober-/Unterhitze sind der Klassiker. Dann sollten Sie sich schnellstens mit den anderen Symbolen auf den Rädern Ihres Backofens auseinandersetzen. Für optimale Backergenisse sollten Sie das gesamte Leistungsspektrum des Ofens ausnutzen! Mit immer neuen Funktionen irritieren die Hersteller viele Kunden – deshalb ist es Zeit, sich noch einmal auf die Basics zurückzubesinnen. Was bedeuten also die klassischen Backofen-Symbole auf den Drehknöpfen der Geräte? Wann kommen die jeweiligen Einstellungen zum Einsatz? Es ist gar nicht so schwer!

Das Backofen-Symbol für Ober- und Unterhitze

Ober- Unterhitze Backofen-Symbole

Der Klassiker: Ober- und Unterhitze ist die gängigste Backofeneinstellung.

Jeder Laie kennt die Kombination aus Ober und Unterhitze. Im Inneren des Ofens sind normalerweise Heizspiralen angebracht – oben und unten. Der untere Heizkörper ist immer verkleidet, der obere liegt meist offen. Aktuelle Öfen erreichen mit dieser Betriebsart bis zu 300 °C bei einer Leistung von 3500 Watt. Die Ober-/Unterhitze gilt als besonders versatil, stößt aber bei mehreren Ebenen an ihre Grenzen. So bekommt die oben platzierte Pizza nicht viel von der unteren Heizspirale ab – die untere Pizza wird dafür oben kaum braun.
  • So sieht das Backofen-Symbol aus: Zwei Quader an den oberen und unteren Enden des symbolischen Ofens stellen die Heizspiralen dar. Dieses Symbol ist so geläufig, dass es sich zwischen bei verschiedenen Herstellern kaum unterscheidet.
  • Variationen: Ober- und Unterhitze steuern Sie bei Bedarf auch einzeln an. Der jeweils abgeschaltete Quader fehlt in diesen Darstellungen.
  • Tipp: Das Vorheizen können Sie sich bei der Ober-/ Unterhitze in vielen Rezepten sparen – passen Sie die Garzeit einfach individuell an und sparen Sie Energie. Übrigens: intensivieren Sie die Wirkung der jeweiligen Heizspirale, indem Sie das Backblech weiter oben oder unten platzieren.

Das Backofen-Symbol für Umluft

Umluft

Umluft erkennen Sie immer am Propeller. Der kann je nach Hersteller aber immer anders aussehen.

Die Umluft löst das Problem der ungleichmäßigen Wärmeverteilung bei mehreren Ebenen. Der Ofen ergänzt die Ober- und/oder Unterhitze mit einem Propeller, der häufig an der Rückwand des Ofens platziert ist. Durch die zirkulierende Luft verteilt sich die Temperatur besser, Speisen garen gleichmäßiger. Die Umluft gilt als schonender und vergleichsweise energiesparend.
  • So sieht das Backofen-Symbol aus: Die stilisierten Blätter eines Ventilators zeigen an, dass hier Luft mit ins Spiel kommt. Je nach Hersteller können das drei- oder vier Ventilatorenblätter sein – einen Unterschied macht das nicht.
  • Variationen: Einige Backöfen stellen die Umluft in Verbindung mit anderen Symbolen, wie den Ober-/ Unterhitze-Quadern dar. Oftmals lässt sich auch nur einer der Heizkörper aktivieren, um Energie zu sparen.
  • Tipp: Auch hier entfällt das Vorheizen. Umluft kommt schnell auf Betriebstemperatur – ein Vorheizen verursacht nur unnötige Kosten.

Das Backofen-Symbol für den Grill

Grill backofen-Symbol

Eine zackige Linie symbolisiert die Grillfunktion. Die Anzahl der Zacken deutet auf die Intensität hin.

Viele Backöfen bieten inzwischen eine Grillfunktion an. Ergänzend zur Oberhitze setzt die Grillfunktion auf eine noch intensivere Hitze. So gelingt eine intensive Bräune und der beliebte Knuspereffekt bei überbackenem Käse. Einen Grill aus dem Garten ersetzt man mit dieser Funktion aber nur bedingt. Wer möchte, unterzieht seinen Gerichten mit der Grillfunktion aber eine gelungene Hitzekur für intensivere Röstaromen.
  • So sieht das Backofen-Symbol aus: Eine zackige Linie am oberen Ende des Symbols. Hier gibt es bei den Herstellern kleine optische Unterschiede, die Grillfunktion ist in seiner Funktionalität aber prinzipiell gleich.
  • Variationen: Auch schaltet man bei Bedarf den Umluftmodus zu. In Verbindung mit dem Umluft-Propeller aktivieren Sie den Umluftgrill, um die Hitze etwas gleichmäßiger zu verteilen.
  • Tipp: Wer plant, die Grillfunktion regelmäßig zu nutzen, sollte auf eine ausreichende Hitze-Leistung achten, um die gewünschte knusprige Bräunung in jedem Fall zu erzielen.

Galerie: Diese Backöfen heizen ein

Das Backofen-Symbol für Heißluft

Backofen-Symbol Heißluft

Verwechselunsgefahr: Das Symbol für Heißluft ähnelt der Umluft – die Funktionsweisen unterscheiden sich aber deutlich.

Heißluft ist ein Feature, das in vielen Premium-Backöfen eine Rolle spielt. Ein ringförmiger Heizkörper heizt sich an der hinteren Wand des Ofens auf, ein Ventilator verteilt die Luft ergänzend im Backofen. Durch diese besondere Konstellation verteilt sich die Luft noch besser als bei der klassischen Umluft, da sich die Strahlungshitze hier erst von oben und unten verteilt. Aufgrund der intensiven Temperaturentwicklung entfällt ein Vorheizen vollständig. Allerdings ist Vorsicht geboten: Nicht alle Speisen lassen sich ohne Probleme mit Heißluft zubereiten. Wenn es etwas sanfter sein soll, lohnt es sich, die klassische Umluft in Erwägung zu ziehen. Besonders Brötchen und andere Teigbackwaren leiden schnell unter der starken Hitzeeinwirkung von allen Seiten.
  • So sieht das Backofen-Symbol aus: Ein Propeller in einem Ring symbolisiert die besondere Heiztechnik der Heißluft. Nicht zu verwechseln mit der Umluft.
  • Variationen: Keine
  • Tipp: Eine hohe Hitzeleistung bedeutet auch, dass Sie sich vor einem Austrocknen der Gerichte in Acht nehmen sollten. Bei korrekter Anwendung spart die Heißluft aber Energie und Zeit.

Alternative Backofen-Symbole

Backofen-Symbole

Einige Funktionen sehen bei jedem Gerät anders aus. Hier hilft nur der Blick in die Anleitung,

Backöfen kommen mit immer neuen Funktionen auf den Markt. Sei es das automatische Reinigen durch Pyrolyse oder spezielle Aufwärmfunktionen. Hier hilft nur der Blick ins Handbuch: Für viele Funktionen gibt es schlichtweg keine standardisierten Symbole. Ein eigenes Programm zum Auftauen von Brot? Eine Warmhaltefunktion? All diese Dinge gibt es in einigen Backöfen, wie sie aber genau aussehen, müssen Sie im Einzelfall selbst herausfinden. Auch zur Funktionsweise kann man hier keine eindeutige Prognose treffen: Zum Grad der Hitzeentwicklung und der verwendeten Heiztechnologie sollten Sie aber in jedem Fall Informationen in der Anleitung des Ofens finden.
  • So sieht das Backofen-Symbol aus: Vollkommen unvorhersehbar. Hersteller programmieren Funktionen in ihre Öfen, Standards gibt es hier kaum
  • Variationen: Unbegrenzt
  • Tipp: Informieren Sie sich vor dem Kauf, was Ihr künftiger Backofen können muss – und was nicht. So sparen Sie eventuell Geld bei der Anschaffung. Mithilfe des Produktfinders klicken Sie sich ganz einfach zu Ihrem perfekten Ofen.

Backofen