Backofen: Geniale Tricks

Backofen reinigen mit Backpulver und Natron

Backofensprays wirken zwar in der Regel effektiv, sind aber relativ teuer und belasten mit ihren chemischen Inhaltsstoffen die Umwelt. Zum Glück gibt es mit Natron und Backpulver gute Alternativen.

Datum:
Backofen reinigen – Backpulver, Natron

Backofen reinigen mit Backpulver und Natron – praktisch und effektiv

Natron (Natriumhydrogencarbonat) gehört zu den praktischen und vielseitigen Hausmitteln. Das Salz ist preisgünstig, in jedem Drogeriemarkt zu bekommen und meist in Papier statt Plastik verpackt. Es ersetzt einige chemische Putzmittel, auch Backofensprays, und vermeidet auf diese Weise viel Gift und Müll. Und so geht es:
  1. Verrühren Sie zwei Esslöffel Natron mit einem Esslöffel Salz und zwei Esslöffeln Wasser zu einer dicken Paste.
  2. Tragen Sie die Paste auf die Verschmutzungen im Backofen auf und lassen Sie sie eine halbe Stunde einwirken.
  3. Dann mit einem feuchten Küchenschwamm abschrubben und mit Wasser nachwischen.

Verdampfte Natronlösung reinigt das Innere des Backofens

Alternativ hilft die Dampfmethode, wenn die Verschmutzung hartnäckig ist:
  1. Streuen Sie dazu 50 Gramm des Natrons auf den Boden des Backofens und sprühen etwa 100 Milliliter Wasser darüber.
  2. Den Backofen für rund zehn Minuten auf 50 bis 70 Grad erhitzen. Die Natronlösung beginnt zu verdampfen, holt den fettigen Schmutz von den Backofenwänden und weicht Verkrustungen auf.
  3. Nach dem Abkühlen das Backrohr mit klarem Wasser auswischen.
Wenn Sie kein Natron im Haus haben, greifen Sie alternativ zu Backpulver. Natron und Backpulver sind nicht identisch. Natron oder Natriumhydrogencarbonat ist allerdings ein Bestandteil von Backpulver. Doch enthält dieses zusätzlich einen Säure- und Stärkeanteil. Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Ein Päckchen handelsübliches Backpulver in eine Schüssel geben und drei Esslöffel Mineralwasser hinzugeben (Leitungswasser geht auch).
  2. Die Zutaten zu einem dicken Brei verrühren, auf die Verschmutzungen geben und etwa eine halbe Stunde einwirken lassen.
  3. Danach mit einem feuchten Lappen abwischen.

Backofen reinigen: Backpulver gegen hartnäckigen Schmutz

Sollten die Seitenwände des Backrohrs stark verdreckt sein, dann helfen „Bandagen“ mit Backpulver.
  1. Erhitzen Sie den Ofen auf 50 Grad.
  2. Papierküchentücher mit warmem Wasser befeuchten und großzügig mit Backpulver bestreuen.
  3. Die Tücher auf dem Boden des Backofens auslegen und sie an die Wände „kleben“. Sie bleiben durch das Backpulvergemisch haften.
  4. Besprühen Sie die Tücher zwischendurch mit einem Zerstäuber mit Wasser, falls sie austrocknen und von der Wand fallen.
  5. Ist der Schmutz aufgeweicht, die Bandagen entfernen und mit Spülmittel nachwischen.

Backofen

Katrin Hoerner

von

Wissen hilft, gesund zu bleiben!