Grillen im Backofen

Backofen: Grillfunktion richtig nutzen

Fast jeder Backofen hat eine Grillfunktion. So richtig genutzt wird diese eher selten. eKitchen lädt zur Grillparty und sagt Ihnen, was Sie mit dem Grill alles zaubern können.

Datum:
backofen grillfunktion

Backofen: Die Grillfunktion bringt den Sommer in Ihre Küche mit einem Indoor Barbecue.

Um einen Braten oder einen Auflauf mit einer leichten Kruste zu überziehen, ist ein Backofen mit Grillfunktion ideal. Aber Sie können mit dem Backofengrill auch richtig grillen – wenn die Gartenparty wegen Regen ins Wasser fällt oder wenn Sie im Winter Lust auf ein gegrilltes Kotelett haben. Schmeißen Sie einfach Ihren Grill im Backofen an und schon können Sie mit dem Grillen starten. Die obere Heizspirale des Backofens übernimmt die Grillfunktion. Sie erhitzt sich besonders stark, erwärmt den gesamten Backofen und grillt das Grillgut von oben – statt wie beim Gartengrill von unten. Sobald das Grillgut zu bräunen beginnt, duftet die Küche nach köstlichen Röstaromen.

Backofen mit Grillfunktion – was sind die Vorteile?

Im Vergleich zum Gartengrill hat auch das Indoor-Grillen im Backofen einige Vorteile:
  • Außer den Kosten für den Strom entstehen keine weiteren Extrakosten: Sie benötigen weder Brennmaterial wie Kohle, noch Brandbeschleuniger oder ein separates Gerät wie einen Indoor-Grill.
  • Kein Standortwechsel ist nötig: Spontaner Hunger auf Gegrilltes? Dann einfach Ofen an und loslegen. Sie können gemütlich in Ihrer Küche bleiben.
  • Sie sparen Zeit: Sie aktivieren einfach die Grillfunktion und schon können Sie loslegen. Spätestens nach 10 Minuten ist der Backofen mit Grillfunktion einsatzbereit. Bis der Kohlegrill befeuert und dann die richtige Glut erreicht ist, vergeht gerne eine gute Stunde.

Backofen mit Grillfunktion – was passt auf den Grill?

Unter den Backofengrill können Sie alles legen, was auch auf den Gartengrill passt:
  • Fleischstücke vom Rind, Schwein oder Lamm
  • Würste
  • Gemüse, wie Paprika, Zucchini, Auberginen, Mais
  • Grillkäse
Um das Grillerlebnis mit dem Backofen in der eigenen Küche zu perfektionieren, hier noch einige Tipps:
  • Legen Sie das Grillgut auf den Rost und stellen Sie die Fettpfanne des Backofens auf eine untere Schiene. So vermeiden Sie Fettspritzer und sammeln den Fleischsaft für eine eventuelle Soße auf.
  • Falls Sie das Fleisch besonders kross haben wollen, braten Sie es vorher scharf in einer Pfanne an und legen Sie es dann auf den Grillrost.
  • Wenn Sie große Fleischstücke grillen, lohnt es sich den Ventilator zuzuschalten. Diese Funktion nennt sich Umluftgrillen und sorgt dank der gleichmäßigen Verteilung der heißen Luft – ähnlich wie der Deckel des Holzkohlegrills – dafür, dass es schneller geht und das Grillgut von allen Seiten gleichmäßig gar wird.
  • Gemüse bepinseln Sie vorher am besten mit etwas Öl

Backofen mit Grillfunktion: Über Holzkohle schmeckt es anders

Einen mehr oder weniger großen Nachteil gibt es allerdings, wenn Sie in Ihrem Backofen grillen: Der Geschmack von Fleisch oder Gemüse aus dem Backofen mit Grillfunktion kommt leider nicht an den eines echten Holkohlegrills heran. Dafür vermeiden Sie aber die gesundheitsschädlichen polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK), die beim Grillen über Holzkohle entstehen können.

Backofen