Backofen kaputt

Ihr Backofen funktioniert nicht? Mögliche Ursachen

Wenn Ihr Backofen seinen Dienst versagt, kann das auch harmlose Ursachen haben, die Sie schnell selbst beheben können. Wir sagen, was Sie zuerst überprüfen sollten.

Datum:
Ursachen: Backofen funktioniert nicht

Wenn Ihr Backofen nicht funktioniert, kann das verschiedene (oft harmlose) Ursachen haben.

Das ist die Horrorvorstellung für Köche schlechthin: In zwei Stunden kommen die Gäste. Der Braten soll ins Rohr, aber der Ofen funktioniert nicht. Er bleibt gänzlich kalt oder erreicht nicht die nötige Betriebstemperatur. Geraten Sie jetzt nicht in Panik, womöglich ist die Ursache ganz simpel.

Wenn der Ofen kalt bleibt

  • Testen Sie erst einmal, ob überhaupt Strom fließt und stellen Sie eine Herdplatte an. Vielleicht gab es ja einen Stromausfall, den Sie nicht bemerkt haben. Funktioniert der Herd ebenfalls nicht, könnte es auch sein, dass eine Sicherung draußen ist. Prüfen Sie das in Ihrem Sicherungskasten. Funktioniert der Herd, aber der Backofen nicht, liegt es nahe, dass er defekt ist.
  • Manchmal sind es auch ganz einfache Dinge, die verhindern, dass Ihr Backofen seine Arbeit macht. Gab es beispielsweise in Ihrem Haus einen Stromausfall, dann stellt sich die Uhr des Backofens auf Werkseinstellung zurück. Damit er funktioniert, muss allerdings eine Zeit eingestellt sein. Dann hört das Blinken auf und der Backofen funktioniert wie gewohnt. Probieren Sie das einmal aus.

Wenn der Backofen nicht die nötige Betriebstemperatur erreicht

  • Wenn der Ofen sich zwar erwärmt, aber nicht richtig heiß wird, dann wird der Sonntagsbraten ewig nicht gar und der Kuchen wird speckig statt knusprig. Auch hier nicht gleich verzweifeln, sondern erst einmal testen, ob es lediglich eine Kleinigkeit ist, die Sie schnell selbst reparieren können.
  • Das Backrohr kann beispielsweise nicht richtig heizen, wenn die Heizelemente stark verschmutzt sind. Hier hilft dann nur eine gründliche Reinigung des Ofens. An die Heizstäbe an der Decke des Ofens kommen Sie mit Lappen oder Schwämmchen nur schwer heran. Leider lassen sich die Heizstäbe älterer Modelle meistens nicht wegklappen oder herausnehmen. Nehmen Sie in diesem Fall eine weiche Zahnbürste zu Hilfe, um Schmutz an der Oberseite und über dem Heizelement zu lösen. Ziehen Sie einen feuchten, mit Spülmittel getränkten Lappen durch das Gestänge und entfernen Sie so sorgfältig die Reste.
  • Machen Sie auch die Türscharniere ordentlich sauber, entfernen Sie vor allem Verkrustungen. Wenn die Tür nicht richtig schließt, kann Hitze entweichen und der Ofen kann die Wärme innen nicht mehr halten.
  • Auch die Dichtung rund um den Heizraum kann verhindern, dass die Tür richtig schließt, beispielsweise, wenn sie beschädigt ist, oder fehlt.be
Wenn Sie all diese Störfaktoren beseitigt haben und der Backofen immer noch nicht richtig arbeitet, holen Sie sich fachliche Hilfe.

Backöfen

Katrin Hoerner

von

Wissen hilft, gesund zu bleiben!