Höchste Energieeffizienz in der Küche

Backofen A+++ – so sparen Sie Strom!

Bei der Auswahl eines neuen Backofens spielen viele Faktoren eine Rolle. Welche Heizarten bietet der Ofen? Wo soll er eingebaut werden? Und: Wieviel Energie verbraucht er? Das sind die Fragen, die Sie sich vor der Anschaffung stellen sollten.

Datum:
Der Backofen zählt zu den energieintensivsten Haushaltsgeräten in der Küche. Der Blick auf die Energieeffizienz ist deshalb besonders wichtig. So können Sie Ihre Stromkosten im Blick behalten und ganz einfach den richtigen Backofen kaufen.

Das EU-Energielabel klärt auf – was verbraucht Ihr Backofen?

Auf jedem Elektro-Gerät, das Sie kaufen, findet sich ein sprachneutrales Label, das den Verbrauch des Geräts angibt: das EU-Energielabel. Folgende Angaben finden Sie auf dem EU-Energielabel, dessen Piktogramme als EU-weite Markierung gelten:
  • die Energieeffizienzklasse

  • den Energieverbrauch

  • den Wasserverbrauch

  • die Geräuschemission

Energieeffizienzklassen des Backofens: A+++ spart am meisten Geld

Das EU-Energielabel gibt Ihnen einen Überblick über den Verbrauch des Geräts. An der Energieeffizienzklasse erkennen Sie auf den ersten Blick, ob es sich um ein stromsparendes Gerät handelt, oder ob Ihr künftiger Ofen ein Stromfresser ist. Die Energieeffizienzklassen reichen von A bis D, wobei A die beste ist.
Der Großteil der modernen Backöfen hat heute die Energieeffizienzklasse A. Ab 2020 dürfen in Deutschland auch nur noch diese verkauft werden. Deshalb wurde die Unterteilung der Klasse A weiter verfeinert in:
  • A

  • A+

  • A++

  • A+++
Backöfen mit der Kennzeichnung A+++ sind die verbrauchsärmsten. Sie verbrauchen etwa halb so viel Strom wie ein Backofen der Klasse A.

Trotz A+++ beim Backen noch mehr Strom sparen

Auch wenn Sie ein stromsparendes Gerät gekauft haben, können Sie bei der Nutzung ihres Backofens den Stromverbrauch weiter reduzieren. Bei den meisten Kuchen zum Beispiel muss die Temperatur beim Backen mit Ober- und Unterhitze 20 bis 30 Grad Celsius höher eingestellt werden als mit Heißluft. Mit Heißluft sparen Sie also Energie und können sogar mehrere Bleche gleichzeitig in den Ofen schieben, um noch effizienter zu sein.
Für noch mehr Energieeinsparungen können Sie den Ofen einfach 5-10 Minuten vor Ende des Backvorgangs ausschalten. Der ungeöffnete Ofen bleibt einige Minuten lang heiß.