IFA-Neuheit

Home Connect App: Siemens erweitert Vernetzung

Im letzten Jahr hat Siemens bereits internetfähige Backöfen und Geschirrspüler vorgestellt – jetzt gehen auch Kühlschränke, Waschmaschinen und Kaffeevollautomaten online. Eine bedienerfreundliche App soll das möglich machen.

Datum:
Siemens

Alles vernetzt - Siemens gibt an, das nun erreicht zu haben.

Eine App für alle Geräte – die „Home Connect App“ für iOS und Android soll es möglich machen.
So ist der neue Kühlschrank iQ500 mit zwei Kameras ausgestattet, die bei jedem Schließen der Kühlschranktür Bilder vom gesamten Innenraum des Kühlschranks machen – so ist man auch unterwegs jederzeit informiert, was fehlt und eingekauft werden muss. Ist die Kühlschranktür einmal nicht richtig verschlossen, schlägt die App Alarm, so der Hersteller.
Ab 2016 soll ein Kaffeevollautomat erhältlich sein, der mit Hilfe der App verschiedene internationale Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck zubereitet und mit der „coffeePlaylist“ sollen sich die Wünsche aller Gäste aufnehmen lassen, die die Kaffeemaschine dann automatisch zubereitet.

Waschen aus der Ferne

Auch Geschirrspüler und Waschmaschinen sollen sich leichter bedienen lassen: Wähle man in der App die Art des zu waschenden Geschirrs oder der zu waschenden Textilien aus, erhalte man eine Empfehlung für das korrekte Waschprogramm, welches sich dann direkt starten lasse.
Neben diesen Komfort-Features soll die Vernetzung der Geräte auch eine Fernwartungsoption bieten. So muss nicht bei jedem Problem der Kundendienst anrücken, sondern der Nutzer erhalte Tipps, wie er das Problem selbst beheben könne. Sollte das nicht gelingen, könne der Kundendienst über eine Remote-Verbindung direkt helfen. Diese Funktion müsse der Nutzer durch einen Schalter freigeben – so werde Missbrauch effektiv vorgebeugt, berichtet Siemens in einer Pressemitteilung. Sicherheit und Datenschutz haben ohnehin höchste Priorität – die Verbindung der Geräte mit dem Internet sei nur über ein verschlüsseltes drahtloses Netzwerk möglich. So bleibe die Kontrolle über die Geräte immer beim Nutzer. Alle Funktionen seien auch immer direkt am Gerät bedienbar, so dass man nicht von der App abhängig sei. Die „Home Connect App“ ist eine herstellerübergreifende Plattform, mit der in Zukunft auch Geräte anderer Hersteller gesteuert werden können.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.